Skip to main content

Alfresco Meetup: Alfresco Out-of-the-box Customization

Alfresco-Entwickler trafen sich bei einem lockeren Get-together am 20. Juni ab 17:00 Uhr im Maritim proArte Hotel in Berlin. Als größer Alfresco Anbieter in Europa engagiert sich it-novum in der Alfresco Community und gibt mit dem Meetup Entwicklern die Möglichkeit, sich auf lokaler Ebene über neue Technologien im Alfresco-Umfeld auszutauschen.

Durch den Abend führten Francesco Corti, Product Evangelist bei Alfresco und Fabian Fritz, Leiter Engineering und Consulting bei it-novum.

Schwerpunktthemen des ersten Alfresco Meetup in Deutschland waren das Application Development Framework (ADF), Smart Folders und Sprachgesteuerte Prozesse mit Alexa und Analytics Cloud Services:

Alle Vortrags-Slides vom Event zum Download

Eintreffen mit Welcome Snacks & Drinks
Einführung in Smart Folders
Vortrag von Fabian Fritz | Teamleiter Engineering & Consulting EIM it-novum
Download
Building Alfresco's digital business platform – examples and benefits
Vortrag (in Englisch) von Francesco Corti | Product Evangelist
Download
Sprachgesteuerte Prozesse mit Alexa und Analytics Cloud Services
Vortrag von Martin Kappel | Senior Solution Engineer, Alfresco
Download
Get-together bei Buffet und Feierabendgetränken (Bier, Wein und Softdrinks), mit Networking und
viel Zeit für Fragen an die Alfresco-Experte

Einführung in Smart Folders

Der erste Beitrag des Abends von Fabian Fritz, Leiter Engineering und Consulting bei it-novum, beschäftigt sich mit Smart Folders in Alfresco Content Services: Wie werden Smart Folders konfiguriert, wie lassen sie sich nutzen, um Anwendungslogik umzusetzen und welche Einschränkungen haben sie sind einige der Fragen, die im Vortrag behandelt werden.

Mit Smart Folders stellt Content Services eine Möglichkeit zur Verfügung, virtuelle Ordner zu schaffen, die dem Anwender eine aggregierte Sicht auf Ordner und Dokumente bieten, unabhängig vom Ablageort. So lassen sich mit Smart Folders Statusübersichten, regelmäßige Suchanforderungen und auch komplexere Anwendungslogik wie ein Case Management umsetzen. In der Session werden wir nach einer kurzen Einführung praktische Beispiele umsetzen.

Application Development Framework

Das auf Angular basierende Framework ADF ist kürzlich in Version 2.3 veröffentlicht worden und wächst in regelmäßigen Releases rasant weiter. Es besteht aus einer Sammlung von "Ready-to-use"-Komponenten, mit denen sich die Funktionalität der Alfresco Produkte Content Services und Process Services für moderne Weboberflächen nutzen lässt. Das ADF Modulset versetzt Programmierer in die Lage, einfach und schnell benutzerdefinierte Anwendungen zu entwickeln und die Alfresco Digital Business Platform je nach Anwenderbedarf anzupassen und zu erweitern.

Francesco Corti, Product Evangelist bei Alfresco, wird zunächst in die Architektur von ADF einführen. Anschließend stellt der bekannte Alfresco-Experte die Process Workspace App vor und zeigt anhand der Alfresco Example Content Application wie eine Content Application mit ADF erstellt wird. Auf Basis der Beispielapplikation werden dann von Francesco, „hands-on“, weitere Anwendungsfeatures live umgesetzt.

Sprachgesteuerte Prozesse mit Alexa und Analytics Cloud Services

Diese dritte Session von Martin Kappel (Senior Solution Engineer Alfresco) zeigt die Integration von Alfresco Process Services mit externen Cloud-Diensten wie Amazon Alexa und System zur Analyse von Sprache. Hieraus lassen sich mit wenig Aufwand komplexe Prozesse aufbauen, um Geschäftsprozesse zu digitalisieren und modernisieren.

Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf den technischen Integrationsmöglichkeiten, mit denen sich BPM-Prozesse um moderne Features von Cloud-Diensten oder eigenen Microservices anreichern lassen. Alexa, Twilio und Decooda dienen als Beispiel und werden in der Demo als Bestandteile eines Prozesses genutzt, um den Prozessverlauf zu automatisieren.