Skip to main content

openITCOCKPIT Produktinformationen

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Maps, Graphen und Dashboards

Für die Visualisierung der Netzwerkstruktur, des Status der überwachten Geräte und ihrer Dienste dienen die Map-Module Status-Map und Web-Map in openITCOCKPIT. Je nach Status verändert sich die Farbe des Icons der Objekte. Damit erkennt der Anwender auf einen Blick den aktuellen Status der Netzwerkobjekte.

Mit der Auto-Map kann sich der Benutzer anhand von regulären Ausdrücken (Textpattern, RegExp) eine Übersicht erzeugen lassen. Änderungen in der Map müssen nicht manuell nachgepflegt werden, sondern werden automatisch von openITCOCKPIT generiert.

Über einen WYSIWYG Editor können die Maps einfach erstellt und bearbeitet werden.

Das Dashboard bietet eine übersichtliche Darstellung aller überwachten Netzwerkkomponenten. Es lässt sich vom Anwender individuell mit Ampeln, Tachos, Graphen, Maps einrichten. Einzelne Dashboards kann der Benutzer in mehrere Tabs unterteilen (wie im Browser) und die Tabs mit anderen Benutzern teilen.

Reports

Verschiedene Reports stellen die erfassten Messwerte in einer business-orientierten Form dar: beim Instant Report kann der Benutzer einen beliebigen Zeitraum auswählen und erhält anschließend eine Übersicht über alle Ausfälle im gewählten Zeitraum. Current State Reports zeigen den aktuellen Status von beliebigen Services an und die Downtime Reports berichten über die Host  und Service Downtimes.

Transparenz durch umfassende Überwachung

Enterprise Monitoring

Neben einfacher Konfiguration und seinen Modulen für Hochverfügbarkeit, Distributed Monitoring, i-doit-Integration, End-2-End Monitoring, SAP-Monitoring, Reporting und Eventkorrelation bietet openITCOCKPIT auch Funktionalitäten aus dem Enterprise-Bereich.

Distributed Monitoring

Das verteilte Monitoring ermöglicht über Satellitensysteme die Überwachung von eigenen Organisationseinheiten wie z.B. Standorten, ohne dass das zentrale Master-System auf alle zu überwachenden Komponenten in diesen Einheiten zugreifen können muss. So werden die Messwerte nicht verfälscht und organisatorische Einheiten klar voneinander abgegrenzt.

Mit phpNSTA, einer von it-novum entwickelten Technologie, stellen Verbindungsabbrüche zwischen dem Master- und den Satellitensystemen kein Problem mehr dar. Die Ergebnisse werden bei Verbindungsverlust auf den Satelliten in einer Queue gespeichert und nach Wiederherstellung der Verbindung abgearbeitet.

End-2-End-Monitoring

Unter End-2-End Monitoring versteht man die Überwachung von Geschäftsprozessen über Robots, die automatisiert Benutzeraktionen ausführen. Damit bekommt man die Möglichkeit, aus der Sicht des Endanwenders business-relevante Funktionalitäten abzubilden. End-2-End Monitoring prüft dabei nicht nur, ob eine Applikation funktioniert, sondern kann auch Zeiten messen, um Rückschlüsse auf die Performance der Applikation zu liefern.

SAP-Monitoring

Das openITCOCKPIT SAP-Monitoring-Modul erlaubt ein umfassendes und ressourcenschonendes Überwachen von SAP-Umgebungen. Nach einer einfachen Installation stehen dem Anwender nach Best-Practice-Ansätzen vorbelegte Host- und Service Templates zur Verfügung.
Hier finden Sie detaillierte Informationen zum SAP-Modul

Hochverfügbarkeit

openITCOCKPIT kann als lokaler oder standort-redundanter Cluster hochverfügbar gehalten werden. Dazu werden die Technologien Pacemaker, Corosync, Stonith, DRBD(TR) und KVM verwendet.

(TR) DRBD, the DRBD logo, LINBIT, and the LINBIT logo are trademarks or registered trademarks of LINBIT in Austria, the United States and other countries.

Eventkorrelation

Über Eventkorrelationen lassen sich Kombinationen von Messungen bewerten und die Ergebnisse in logischen Services ausdrücken. Damit ist es möglich, einzelne reale Services durch Verknüpfungen zu einem einzigen virtuellen Service zusammenzufassen. Auf diese Weise lassen sich Eskalationen und Benachrichtigungen granular steuern, damit der Blick auf die wesentlichen Informationen erhalten bleibt. Zum Beispiel werden für den Service „E-Mail“ mehrere Komponenten (Router, Firewall, Mailservercluster etc.) zusammen benötigt, um E-Mails zu senden und zu empfangen.

One-Click-Updates und Funktionserweiterungen mit dem Paket Manager

Updates erfolgen über den "Paket Manager" von openITCOCKPIT. Er zeigt an, wenn es eine neue Version gibt und wie das Update durchzuführen ist: mittels apt-get update oder apt-get dist-upgrade. Der "Paket-Manager" ermöglicht darüber hinaus ein schnelles Erweitern des Systems um weitere Funktionalitäten. Ein One-Click-Update der bootstrap-basierten Oberfläche ist dagegen nicht möglich.

Unser gesamtes ITSM Team ist ITIL zertifiziert!


it-novum GmbH Deutschland

Hauptsitz: Edelzeller Straße 44, 36043 Fulda

Niederlassung: Siemensdamm 50, 13629 Berlin

Niederlassung: Ruhrallee 9, 44139 Dortmund

 

info@it-novum.com

+49 661 103 - 322

+49 661 103 - 597

it-novum Niederlassung Österreich

Office Park 7 / Top B02

1300 Wien-Flughafen

 

 

info@it-novum.at

+43 1 227 87 - 139

+43 1 227 87 - 200