Skip to main content

JDisc

Jdisc und i-doit – Wissen, was los ist

Im IT-Bereich ist es nicht selten, dass Unternehmen schnell wachsen. Dabei bleibt leider oft die Dokumentation der Infrastrukturlandschaft auf der Strecke. Mit der Kombination von i-doit und JDisc können Bereiche der Infrastruktur einfach durch automatisierte Scans erfasst werden. Durch die in i-doit integrierte Importschnittstelle können die erfassten Daten nach dem Scan von JDisc nach i-doit übertragen werden. Dies spart Zeit, da nicht alle bisher undokumentierten Geräte per Hand eingepflegt werden müssen.

IT-Infrastruktur durch automatisierte Scans erfassen

Im 45-minütigen Webinar erfahren Sie durch die ITSM-Spezialisten Stephan Kraus/ Leiter Support & Presales ITSM bei it-novum und Stefan Wojacek/ JDisc Sales, wie Sie Zeit sparen, indem Sie nicht mehr per Hand alle bisher undokumentierten Geräte in die CMDB einpflegen, sondern automatisch mit JDisc.

Sie haben Fragen zu JDisc?

Dann wenden Sie sich jetzt an unsere Experten!

Anfrage Senden

JDisc Neuerungen und Updates

Major Release 4.0 erschienen

JDisc ist nun 64-bitig. Durch die neue Version kann wesentlich mehr Speicher genutzt und die Discovery erlaubt mehr parallele Scans, welche jetzt in ihrer Anzahl nur noch abhängig vom Server RAM sind. Durch die Nutzung einer neuen SSH Library wird das Scannen von Unix und Linux Systemen um bis zu 70% beschleunigt.

Achtung: die 32 Bit Version wird von JDisc nicht mehr weiter gepflegt!

Mit der neuen Version 4.0 kommt auch ein neues Installationssetup, welches Lizenz und Datenbank selbständig updated und gewünschte Add-ons gesammelt mitinstalliert. Für die neue Version ist noch einmal ein neuer License Request nötig.

Über JDisc

Die Software JDisc Discovery inventarisiert und erstellt automatisch eine IT-Dokumentation des gesamten Netzwerkes und erkennt alle wichtigen Betriebssysteme – einschließlich HP-UX, Solaris und AIX. Die IT-Dokumentation beinhaltet Hardware- und Software-Informationen, IP Netzwerke, Windows Domänen und Active Directory Installationen. Darüber hinaus identifiziert JDisc Discovery alle wichtigen Virtualisierungstechnologien sowie viele Cluster Systeme. Die Software arbeitet dabei agentenlos und kann mittels der Zero Footprint Agent-Technologie auch Umgebungen scannen, bei denen rein agentenlose Produkte fehlschlagen.

Mit optionalen Erweiterungen können zusätzlich die logische und physikalische Netzwerktopologie ermittelt, die Kommunikationspfade zwischen Computern im Netzwerk bestimmt sowie die Historie aller Geräteinformationen verwaltet werden. Zudem werden alle Netzwerkfreigaben (Shares) erkannt.

Unser gesamtes ITSM Team ist ITIL zertifiziert!