Wir freuen uns über zwei neue Kunden in Österreich

0

Win-TastaturUnsere Projekte in Österreich nehmen weiter Fahrt auf: mit der Wiener Wohnen Kundenservice GmbH und der Stadt Wien – MA 14 haben wir zwei wichtige Neukunden gewonnen, die mit uns Business Intelligence-Lösungen basierend auf Pentaho umsetzen wollen. Das zeigt uns, dass die Nachfrage nach Business Open Source-Software weiter steigt und wir die richtigen Lösungen dafür haben.

Eine wachsende Anzahl von Unternehmen und Organisationen nutzt die Vorteile, die Open Source-Technologien bieten. Wie auf dem deutschen Markt geht es auch in Österreich nicht nur um Kosteneinsparungen: offene Lösungen sind flexibler und anpassbarer an bestehende IT-Systeme. Sie durchlaufen schnellere und besser überwachte Entwicklungszyklen und weisen dadurch eine höhere Qualität auf. Es ist daher kein Wunder, dass sie sich in der freien Wirtschaft wie in der öffentlichen Verwaltung längst etabliert haben und für verschiedenste Themengebiete eingesetzt werden. Mit unserer Niederlassung in Wien sind wir schon seit 2008 auf dem österreichischen Markt tätig und haben uns als Open Source-Berater und -Dienstleister einen Namen gemacht. Die strategisch wichtige Akquisition der Stadt Wien – MA 14 und der Wiener Wohnen Kundenservice GmbH als Neukunden bestärkt uns darin, mit unserem Business Open Source-Ansatz genau den Vorstellungen der Unternehmen entsprochen zu haben.

Im Fokus: Data Warehouse-Projekt mit Pentaho
Wiener Wohnen Kundenservice GmbH ist ein Tochterunternehmen von Wiener Wohnen. Wiener Wohnen kümmert sich um die städtischen Wohnhausanlagen Wiens, die ca. 220.000 Gemeindewohnungen, 5.400 Lokale und 47.000 Abstell- und Garagenplätze umfassen. Gemeinsam mit Wiener Wohnen Kundenservice werden wir uns um die Weiterentwicklung des Data Warehouse des Unternehmens kümmern. Dabei geht es um die Erweiterung des Reporting durch Adhoc-Berichten, die mit der BI-Suite von Pentaho umgesetzt werden soll.

Um die Weiterentwicklung der Business Intelligence-Lösung handelt es sich auch bei der Stadt Wien. Die Abteilung für Automationsunterstützte Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologie (Magistratsabteilung 14) hat 490 Mitarbeiter und ist zuständig für die IKT-Dienstleistungen für die 30.000 Mitarbeiter der Stadt Wien und die Technologien für den direkten Kontakt der Verwaltung mit den 1,7 Millionen Einwohnern der Stadt. Die Abteilung arbeitet im Bereich Data Warehouse mit Pentaho und wird sie gemeinsam mit it-novum weiterentwickeln und ausbauen.

Branchen-Events zu BI und ECM
Der Event-Herbst ist für uns noch nicht zu Ende: Nachdem wir mit Vorträgen an der LSZ-Fachkonferenz Big Data & Business Intelligence im Oktober und dem Hitachi Information Forum und der ÖCI-BARC-Tagung zu Beginn dieser Woche teilnahmen, werden wir am 1. Dezember den Fokus auf Enterprise Content Management-Lösungen richten. Auf dem Alfresco Day Vienna zeigen wir gemeinsam mit unserem Partner Alfresco, mit welchen Open Source-Tools Unternehmen ihre bestehenden ECM-Systeme zukunftsfähig machen können.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , ,

Peter Lipp, Sales Manager Österreich Peter Lipp ist als Sales Manager für Österreich bei it-novum für unsere Kunden im Nachbarland zuständig. Peter besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und ein weitläufiges Netzwerk in Österreich. Vor seiner Position bei it-novum war er Sales Manager Services bei Fujitsu Technology Solutions und Vertriebsleiter Österreich Infrastructure & Services bei Infoniqa.
Webprofile von Peter: XING

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.