Was ist eigentlich Mobile Capturing?

0
Fachbegriffe aus der Geschäftswelt erklären wir in der Wikireihe

Wiki-Artikel

Rechnungen von unterwegs aus erfassen, einen Scheck übers Handy einlösen, Visitenkarten einscannen und sofort als Kontakt im CRM-System anlegen – Mobile Capturing setzt sich immer mehr durch. Aber was versteht man darunter? In diesem Wiki-Artikel erkläre ich, worum es bei Mobile Capturing geht.

Smartphones und Tablets sind im Berufsleben Alltag geworden und können immer mehr Anforderungen abdecken. Durch die rasante Verbreitung immer leistungsstärkerer mobiler Endgeräte bieten sich Unternehmen viele neue Möglichkeiten, um ihre Wertschöpfung zu steigern. Mittlerweile unterstützen mobile Lösungen nicht mehr nur einzelne Geschäftsprozesse, sondern sie bilden die Grundlage für komplett neue Geschäftsmodelle. Für die mobile Datenerfassung in Echtzeit werden dank der neuen Technologien keine speziellen Datenerfassungsgeräte mehr benötigt.

Vertrieb: Neue Kontakte noch auf der Messe verarbeiten
Konkret heißt das: Wenn Sie einen Termin außerhalb Ihres Unternehmens wahrnehmen wie z.B. einen Messebesuch oder generell im Außendienst tätig sind, fallen während Ihrer Reise oftmals Belege an. Sie müssen erst digitalisiert werden, bevor sie dem Unternehmen als verwertbare Information zur Verfügung stehen. Kein klassischer Beleg, aber ein gutes Beispiel hier sind Visitenkarten. Visitenkarten zeitnah, am besten noch während der Messe zu erfassen und ins Kundenmanagementsystem einzustellen, kann  für den Verkaufserfolg entscheidend sein. Über die Smartphone- oder Tablet-Kamera kann das dank der integrierten Kamera des Geräts ortsunabhängig im Zusammenspiel mit einer Dokumentenerfassungssoftware wie Ephesoft gewährleistet werden. Die Kontaktdaten stehen dadurch sofort im Kundenmanagementsystem zur Verfügung und können ohne Zeitverzögerung für den Verkaufsprozess genutzt werden.

Die Anwendung auf dem Smartphone schickt die Daten automatisch an einen Server, der alle weiteren Schritte wie die Validierung der Daten übernimmt und ein Feedback an den Client sendet. Durch die OCR-Erkennung (Optical Character Recognition) und die weitere Verarbeitung der Daten verkürzt sich die gesamte Bearbeitungszeit, weil z.B. der Kundenkontakt automatisch generiert und der Vertriebsmitarbeiter direkt auf die Verkaufschance hingewiesen wird.

Finanzbereich: Kontoeröffnung von unterwegs aus
Weitere Beispiele für den Einsatz von Mobile Capturing-Lösungen finden sich bei Banken und beim Investmentbanking. Hier lassen sich unter anderem Rechnungen von unterwegs aus bezahlen, Schecks über die Ferne einlösen und Konten ohne den Gang zum Bankschalter eröffnen. Auch das Neukundengeschäft und private Rentenpläne können mit Hilfe von Mobile Capturing abgewickelt werden.

Behörden können die mobile Erfassungsmöglichkeit für Antrags- und Leistungsbearbeitungen nutzen, z.B. indem Formulare sofort bestätigt und zurückgesandt werden können, ohne sie vorher ausdrucken zu müssen. Nicht nur für die Behörden ist das eine große Arbeitserleichterung, denn jeder Bürger freut sich, wenn er nicht stundenlang vor Behördenschaltern anstehen muss.

Transport- und Logistikbranche: Lieferungen sofort bestätigen
Auch Transport- und Logistikfirmen bietet Mobile Capturing große Vorteile. Lieferbestätigungen, Ladepapiere und Frachtbriefe können via Smartphone direkt erfasst und noch vor Ort weiter verarbeitet werden. Das spart Zeit und Kosten und hinterlässt zufriedenere Kunden.

Gesundheitswesen
Besonders im Gesundheitswesen setzt sich die mobile Erfassung immer weiter durch. Die Patientenaufnahme wird dadurch enorm beschleunigt und erleichtert. Krankenhaus- oder Praxismitarbeiter haben kürzere Laufwege und dadurch mehr Zeit für den Patienten. Die Gesundheitseinrichtungen profitieren durch die automatische Plausibilitätsprüfung bei der Dateneingabe und eine stets aktuelle Datenbasis durch die Datenerfassung in Echtzeit. Das kann unter Umständen Leben retten.

Die Beispiele zeigen, wo Mobile Capturing heute überall bereits eingesetzt wird. Durch die mobile Erfassung von Daten können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse so optimieren, dass die Zeiten für die Informationserfassung und -verarbeitung erheblich sinken und die Datenqualität in nachgelagerten Prozessen zugleich steigt. Überflüssige Wege und doppelte Datenerfassung fallen vollständig weg, außerdem gibt es so einen Medienbruch weniger im Unternehmen. Das hilft, Kosten zu sparen, Effizienz zu steigern und wichtige Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Paperless Office: Papierlos dank Open Source
Smarte Dokumentenerfassung: Accounts Payable-Automatisierung mit Alfresco, Ephesoft und SAP

Tags: , , ,

Brian Kurbjuhn – Director Enterprise Information Management
Brian Kurbjuhn leitet den Bereich Enterprise Information Management bei it-novum. Seit vielen Jahren begleitet er Kunden bei der Umsetzung digitaler Geschäftsprozesse, mit Fokus auf deren nachhaltiger Optimierung. Als studierter Wirtschaftsinformatiker legt Kurbjuhn besonderen Wert auf das Zusammenspiel von Business und Technologie. Seine fundierte Open Source-Expertise ist auf zahlreichen Vorträgen und Workshops gefragt.

Webprofile von Brian: Twitter, XING