Live von der #SugarCon 2014 aus San Francisco – Tag 3

0

Eins haben die letzten Tage eindrucksvoll gezeigt: Sugar hat wichtige und richtige Schritte nicht nur SugarCon 2014geplant sondern auch umgesetzt. Das äußert sich einerseits klar im Produkt. Aber auch unter anderen Blickwinkeln; die SugarCon Veranstaltung (auch wenn dieses Jahr relativ wenig Leute aus D-A-CH teilnehmen) ist größer und professioneller geworden (siehe z.B. das Bild aus der Ausstellungshalle), die Marketing-Kommunikation erfolgt auf allen Kanälen stringent, es wird nicht mehr über offene Positionen geredet sondern unaufgeregt vermerkt, dass eben diese besetzt sind.  zum Artikel

Live von der #SugarCon 2014 aus San Francisco – Der 2. Tag

0

Sugar macht da weiter wo sie gestern aufgehört haben. Das ist sehr konsequent 😉 und wird vor allem an dem Ausspruch von Clint Oram (CTO von Sugar) deutlich: „Sales reps hated using CRM systems – free them from the tyranny of  these systems!“

SugarCon 2014
Sugar macht auf allen Ebenen die massive Kundenorientierung deutlich. Und das ist gut so. Sehr viele neue Ideen und Umsetzungen gefallen mir sehr gut. Der anhaltende Trend zu „mobile“ und „social“ wird deutlich mehr in den Fokus gerückt. Ein nettes Beispiel hierfür – die Live-Twitter-Wand (siehe Bild).  zum Artikel

Live von der SugarCon 2014 aus San Francisco

0

SugarCon 2014Jedes Jahr trifft sich das gesamte SugarCRM-Ecosystem auf der SugarCon – dieses Jahr wieder in San Francisco.

Kalifornien begrüßt die Besucher – wie sollte es auch anders sein – mit blauem Himmel und Sonne.

Wie immer ist der erste Konferenztag den Partnern vorbehalten, um direkt mit dem Executive Management über strategische Aspekte zu diskutieren.  zum Artikel

Live from New York – die SugarCon 2013

0

Empire State BuildingTraditionell trifft sich die SugarCRM-Familie einmal im Jahr auf der SugarCon; nach San Francisco letztes Jahr dieses Mal in New York. Natürlich erfährt man viele offizielle Neuigkeiten, aber der persönliche Kontakt, die vielen netten Gespräche abseits der offiziellen Agenda und die Möglichkeit, Feedback einzubringen, sind genug Gründe für eine Teilnahme. Also hab ich mich mal wieder auf den Weg zum Big Apple gemacht.  zum Artikel

Brücken bauen: SAP und SugarCRM

0

Für die meisten SAP-Nutzer stellt SAP den betriebswirtschaftlichen Backbone dar, wo alle Prozesse der Logistik, Produktion, Finanzen usw. abgebildet werden. Die Universalität von SAP stößt aber manchmal auch an ihre Grenzen. Welcher SAP-User hat noch nicht darüber nachgegrübelt, wie er mit seinem starren SAP eine flexible 360°-Sicht auf seine Kunden und Interessenten erhält?  zum Artikel

Bauchgefühl versus Analyse

0
Salesmatrix in SugarCRM

Salesmatrix in SugarCRM, die hilft, aussichtsreiche Kunden und Projekte auf einen Blick zu identifizieren.

Vertriebsarbeit kann frustrierend sein. Da hat man sich wochenlang auf einen Kunden eingestellt, Präsentationen gehalten und umfangreiche Angebote erstellt und am Ende heißt es: Kein Budget. Oder es stellt sich heraus, dass von Anfang die Entscheidung für den Wettbewerber schon gefallen war. Wie kann man solche Frusterlebnisse vermeiden oder zumindest verringern?  zum Artikel

Zucker für den Helpdesk

0

Zucker für OTRSBesseres Kundenmanagement und höhere Kundenbindung: Diese „süße“ Verbindung erhält, wer das Open Source CRM-System SugarCRM mit dem Open Source HelpDesk OTRS verbindet.

Kunden gewinnen und Kunden behalten sind wichtige Eckpfeiler unternehmerischen Erfolgs. Deshalb muss bei der Kundengewinnung und –betreuung möglichst professionell vorgegangen werden. Eine gezielte und individuelle Kundenansprache ist dabei Pflicht. Die Verbindung von SugarCRM und OTRS hilft dabei.  zum Artikel

Neues von der Süßen

0

Sugar_Grafik_dashboardDas neue Sugar 6.5 bietet dem Benutzer nicht nur ein neues Design, sondern auch ein ganz neues, verbessertes Nutzererlebnis. Zahlreiche Verbesserungen auf der Benutzeroberfläche und auch „unter der Motorhaube“ helfen dem Benutzer effizienter zu arbeiten. Waren CRM-Lösungen bislang in vielen Fällen auf die Vertriebsleitung, auf Reportings und transparente Prozesse  ausgerichtet, beginnt mit Sugar 6.5 eine neue Form von CRM, das sich ganz auf den Anwender konzentriert.  zum Artikel

Analytisches CRM unterstützt Vertrieb und Marketing

0

Analytisches_CRMGezielte Ansprache: Marketing und Vertrieb mit der Gießkanne war früher. Heute erwartet der Käufer eine persönliche und personalisierte Ansprache. Damit ist nicht nur die persönliche Anrede im Newsletter gemeint, sondern die auf den Bedarf des Kunden zugeschnittene Zielrichtung.

Klassische CRM-Systeme sind ein erster Ansatz. Sie beinhalten in der Regel eine zentralisierte, möglichst dublettenfreie Adressdatenbank. Hier wird alles gespeichert, was rund um den Kunden geschieht. Weitere Informationen wie z.B. der Umsatz kommen aus dem ERP-System. Business Intelligence-Systeme helfen, diese Informationen zueinander in Beziehung zu setzen und wichtige Erkenntnisse über den Bedarf des einzelnen Kunden zu gewinnen. Daraus lässt sich die geeignete Kundenansprache ableiten.  zum Artikel