Live von der #SugarCon 2014 aus San Francisco – Tag 3

0

Eins haben die letzten Tage eindrucksvoll gezeigt: Sugar hat wichtige und richtige Schritte nicht nur SugarCon 2014geplant sondern auch umgesetzt. Das äußert sich einerseits klar im Produkt. Aber auch unter anderen Blickwinkeln; die SugarCon Veranstaltung (auch wenn dieses Jahr relativ wenig Leute aus D-A-CH teilnehmen) ist größer und professioneller geworden (siehe z.B. das Bild aus der Ausstellungshalle), die Marketing-Kommunikation erfolgt auf allen Kanälen stringent, es wird nicht mehr über offene Positionen geredet sondern unaufgeregt vermerkt, dass eben diese besetzt sind.  zum Artikel

Live von der #SugarCon 2014 aus San Francisco – Der 2. Tag

0

Sugar macht da weiter wo sie gestern aufgehört haben. Das ist sehr konsequent 😉 und wird vor allem an dem Ausspruch von Clint Oram (CTO von Sugar) deutlich: „Sales reps hated using CRM systems – free them from the tyranny of  these systems!“

SugarCon 2014
Sugar macht auf allen Ebenen die massive Kundenorientierung deutlich. Und das ist gut so. Sehr viele neue Ideen und Umsetzungen gefallen mir sehr gut. Der anhaltende Trend zu „mobile“ und „social“ wird deutlich mehr in den Fokus gerückt. Ein nettes Beispiel hierfür – die Live-Twitter-Wand (siehe Bild).  zum Artikel

Live von der SugarCon 2014 aus San Francisco

0

SugarCon 2014Jedes Jahr trifft sich das gesamte SugarCRM-Ecosystem auf der SugarCon – dieses Jahr wieder in San Francisco.

Kalifornien begrüßt die Besucher – wie sollte es auch anders sein – mit blauem Himmel und Sonne.

Wie immer ist der erste Konferenztag den Partnern vorbehalten, um direkt mit dem Executive Management über strategische Aspekte zu diskutieren.  zum Artikel

Live from New York – die SugarCon 2013

0

Empire State BuildingTraditionell trifft sich die SugarCRM-Familie einmal im Jahr auf der SugarCon; nach San Francisco letztes Jahr dieses Mal in New York. Natürlich erfährt man viele offizielle Neuigkeiten, aber der persönliche Kontakt, die vielen netten Gespräche abseits der offiziellen Agenda und die Möglichkeit, Feedback einzubringen, sind genug Gründe für eine Teilnahme. Also hab ich mich mal wieder auf den Weg zum Big Apple gemacht.  zum Artikel