BigData Tech Series: Master Data Management

0
28.07.2015ǀ ǀ Big Data
Erklärt: die BigData Tech Series erklären Fachbegriffe aus dem Big Data-Bereich

Erklärt: Fachbegriffe aus dem Big Data-Bereich

Zu Big Data, dem Erheben, Verarbeiten und Auswerten großer Datenmengen aus  unterschiedlichsten Quellen, braucht es eine ganze Reihe verschiedener Technologien. Welche das sind, möchten wir Ihnen in unserer neuen Blog-Serie ein wenig erläutern.
In unserer Big Data Tech Series werden wir Ihnen zeigen, was sich unter der Motorhaube von Big Data verbirgt. Der erste Beitrag der Serie befasst sich mit dem Thema „Master Data Management“. Wir erklären, warum gut gepflegte Stammdaten – die „Golden Records“ – so erstrebenswert sind.  zum Artikel

Total verpennt: Umsetzung von SEPA

0
Auch verschlafen?

Auch verschlafen? Dann sind Sie nicht allein: Laut Bundesbank hat der Großteil der Unternehmen SEPA noch nicht umgesetzt.

Die deutsche Wirtschaft hat verpennt. Den Eindruck bekommt man zumindest, wenn man dieser Tage die SEPA-Thematik in den Medien verfolgt. Obwohl vom Gesetzgeber rechtzeitig angekündigt, läuft die SEPA-Umsetzung nur schleppend, hat die Bundesbank festgestellt. Auch ich erlebe im Projektgeschäft ständig, dass viele Unternehmen erst jetzt entdecken, dass sie handeln müssen. Die Uhr tickt besonders für diejenigen, die die SEPA-Vorgaben in ihrem SAP-System umsetzen müssen. Die SAP-Fachzeitschrift S@pport bat mich vor kurzem um ein Interview über die Umsetzung von SEPA in SAP. Um das Thema von der SAP-Seite her zu beleuchten, gibt es hier die wichtigsten Fragen aus dem Interview.  zum Artikel

Noch 310 Tage….

0
SEPA-Umstellung: noch 310 Tage

Schon 5 vor 12 bei der SEPA-Umstellung?

Mit Daniel Abeska – Seit gestern haben wir es schwarz auf weiß: Die deutsche Wirtschaft verschläft die SEPA-Umstellung. „Die Zeit wird nicht reichen“, warnt die Commerzbank und bastelt schon eifrig an einem Plan B. Bis 1. Februar 2014 müssen die SEPA-Richtlinien umgesetzt sein. Das sind noch genau 310 Tage. Mein Eindruck wird bestätigt: Viele Unternehmen haben den Ernst der Lage noch nicht realisiert.  zum Artikel