Use Cases für die digitale Produktion Vier Datenanwendungsfälle für die Smart Factory (Teil 2)

0

Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

In vielen Industrieunternehmen ist die digitalisierte Produktion bereits Realität. Wie eine gelungene Datenintegration und darauf basierende, smarte Prognosen dabei helfen, die Produktionseffektivität und -effizienz zu steigern, zeigen nachfolgende Beispiele aus der Praxis.  zum Artikel

Daten in der digitalen Produktion Vier Datenanwendungsfälle für die Smart Factory (Teil 1)

0
Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

Daten sind essentiell für eine optimale Fertigungskette

Welche Chancen hat die Digitalisierung für produzierende Unternehmen? Wo können in der Fertigung Potenziale ausgeschöpft werden durch die geschickte Verknüpfung von Daten? Vier Usecases verdeutlichen den Nutzen, den ein integrierter Ansatz für Daten aus der Fertigung hat.  zum Artikel

Datenauswertung: Von der Analyse bis zur Handlungsempfehlung Datenintegration als Grundlage für Industrie 4.0 (Teil 4)

0

Monteur mit Computer vor Anlage

Analysen sind die wichtigste Ressource für Produktionsoptimierungen

Der dritte Teil der Serie zur Bedeutung von Datenintegration für die Digitalisierung der Produktion drehte sich um die einzelnen Ausbaustufen bei der Zusammenführung aller wichtigen Datenquellen zu einem durchgehenden Datenfluss. Im 4. Teil der Serie erkläre ich, wie sich die verschiedenen Integrationsstufen bei Daten in den jeweiligen Analyseverfahren wiederspiegeln.  zum Artikel

Ausbaustufen bei der Datenintegration in der Fertigung Datenintegration als Grundlage für Industrie 4.0 (Teil 3)

2

Blauer Baum

Datenfluss aller wichtigen Datenquellen

Während sich der zweite Teil der Serie zum Stellenwert von Datenintegration in der Fertigung um Produktionsdaten in der Wertschöpfungskette drehte, geht es im dritten Teil um die einzelnen Ausbaustufen bei der Zusammenführung aller wichtigen Datenquellen zu einem durchgehenden Datenfluss.  zum Artikel

Daten: ein besonderer Rohstoff in der Produktion Datenintegration als Grundlage für Industrie 4.0 (Teil 2)

2
28.11.2019ǀ ǀ Big Data

Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

Die digitale Produktion kommt nicht ohne Daten aus

Industrie 4.0 ist undenkbar ohne Daten. Im Kern von Smart Manufacturing und anderen Ansätzen liegt die Integration von Informationen aus verschiedenen Quellen und ihre Auswertung. Im zweiten Teil der Serie gehe ich auf die Rolle von Produktionsdaten als Rohstoff für die Wertschöpfungskette ein, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinn.  zum Artikel

Datenintegration als Grundlage für Industrie 4.0 So schaffen Unternehmen eine integrierte Datenbasis für ihr Smart Factory-Projekt

4
23.10.2019ǀ ǀ Big Data

Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

Überblick behalten dank integrierter Datenbasis

Manche stehen noch am Anfang, andere sind schon mittendrin: Viele produzierende Unternehmen haben ihre Industrie 4.0-Initiative erfolgreich auf den Weg gebracht. Sie sind dabei, Produktionsprozesse und ganze Wertschöpfungsketten zu digitalisieren. Für alle gilt: Es braucht ein tragfähiges Konzept für die Sammlung, Speicherung und Auswertung der vielen Daten, die im Zuge der Digitalisierung von Fertigungsprozessen anfallen. Ohne die Integration dieser Daten ist Industrie 4.0 nicht denkbar. In dieser Blogserie zeige ich, was in Sachen Datenintegration auf dem Weg zur smarten Fabrik wichtig ist.  zum Artikel

Kein Spiel ohne Team Smart City, Smart Retail und Smart Manufacturing durch integrierte Auswertung von SAP-Daten

0

Sind Ihre Daten bereit für neue Herausforderungen? Ja, aber nur im Team!

Sind Ihre Daten bereit für neue Herausforderungen? Ja, aber nur im Team!

Um den nächsten Schritt in Richtung Smart City und Smart Manufacturing gehen zu können, brauchen Organisationen intelligente Lösungen, die Daten für IoT-Analysen und prädiktive Auswertungen aufbereiten. Konnektoren und Plattformen, die Daten blenden und für Auswertungen zur Verfügung stellen, unterstützen dabei.

Daten sind nutzlos, wenn sie nicht im Zusammenhang ausgewertet werden. Das Rad der Digitalisierung dreht sich schnell und wer es nicht schafft, Produktions- oder Sensorendaten mit Informationen aus anderen Bereichen wie dem Vertrieb oder der Warenwirtschaft zu kombinieren, wird das Nachsehen haben.  zum Artikel