SAP-Monitoring mit openITCOCKPIT

0
Die Bestandteile eines SAP-Monitorings

Die Bestandteile eines SAP-Monitorings

SAPs Abschied von CCMS (Computer Center Management System) macht eine vollkommen neue Überwachungsarchitektur für SAP-Systeme notwendig. Neue Monitoring-Lösungen müssen die mit der Version 7.1 des SAP SolutionManagers eingeführten Veränderungen berücksichtigen und deshalb ihre Daten aus verschiedenen Datenquellen beziehen. Denn ob mit oder ohne CCMS: Nur wer sein SAP-Backend genau überwacht, kann die Zuverlässigkeit seiner Geschäftsprozesse garantieren.  zum Artikel

Maßgeschneidertes Open Source IT-Monitoring – it-novum realisiert Spezialanforderungen der GWDG mit openITCOCKPIT

0
16.04.2014ǀ ǀ Monitoring

Die GWDG„Exzellente Forschung und Lehre braucht eine leistungsfähige und innovative IT-Infrastruktur.“ Um ihrem Leitsatz gerecht zu werden, benötigte die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) eine zukunftsfähige, zentrale Monitoring-Lösung: Die Wahl fiel auf unser openITCOCKPIT.

Die GWDG ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen.  zum Artikel

Mit openITCOCKPIT immer alles auf dem Schirm

0
25.03.2014ǀ ǀ Monitoring
IT-Dienstleister regio iT

IT-Dienstleister regio iT

Seit 2007 überwacht der Aachener IT-Dienstleister regio iT sein Unternehmensnetzwerk mit unserer Monitoring-Lösung openITCOCKPIT. Der kommunale Dienstleister kontrolliert damit sämtliche Dienste und Geräte seines heterogenen Netzwerks. Statt weiter herstellerspezifische Monitoring-Tools einzusetzen, integrierte regio iT mit openITCOCKPIT sämtliche Überwachungsaufgaben in einen ganzheitlichen Echtzeit-Managementprozess. Dieses sogenannte Umbrella Management erlaubt es dem Unternehmen nicht nur, alle Komponenten zentral zu überwachen, sondern ermöglicht auch die automatische Ausgabe von Service Level Reports, die zuvor alle manuell erstellt werden mussten. Mit der Einführung von openITCOCKPIT machte regio iT einen wichtigen Schritt zur erfolgreichen Zertifizierung nach ISO 20000.  zum Artikel

Distributed Monitoring mit openITCOCKPIT (phpNSTA)

0
05.12.2013ǀ ǀ Monitoring
Verteiltes Monitoring mit phpNSTA in openITCOCKPIT - distributed monitoring

Verteiltes Monitoring mit phpNSTA in openITCOCKPIT

Heute gibt es mal einen Blog mit Bewegtbild. Monitoringszenarien mit Hunderten von Satelliten sind eine Herausforderung. Um das zu ermöglichen, haben wir phpNSTA mit openITCOCKPIT implementiert. In diesem Video wird gezeigt, wie mit phpNSTA ein verteiltes Monitoring mit 1.500 Satelliten möglich ist.  zum Artikel

„Open Source wird in der Wirtschaft immer attraktiver“

0
29.11.2013ǀ ǀ Nachgefragt

Mit René Kleffel haben wir einen neuen Mitarbeiter gewonnen, den ich herzlich bei uns im Team willkommen heiße. Hier, auf unserem Blog, möchte ich ihn gern kurz vorstellen.

Rene Kleffel, it-novum

René Kleffel Consultant bei it-novum

Wer bist du und was verbindet dich mit Open Source?
Mein Name ist René Kleffel und ich bin seit Oktober als Consultant in den Bereichen openITCOCKPIT und OTRS tätig. Aufmerksam auf Open Source wurde ich zunächst während der Durchführung von Projekten im Studium. Auch später im Arbeitsleben hatte ich das Glück, Projekte mit Open Source Software realisieren zu können.  zum Artikel

Ein starkes Paar: openITCOCKPIT und i-doit

1
Screenshot der Schnittstelle zwischen i-doit und openITCOCKPIT

In openITCOCKPIT wird die Schnittstelle zu i-doit konfiguriert

Die Ansprüche an das Monitoring von IT-Infrastrukturen sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen: neben Servern werden zunehmend weitere Hardware-Komponenten und auch Services und Prozesse einbezogen. Um in dieser Vielfalt die Übersicht zu bewahren, ist der Einsatz einer CMDB (Configuration Management Data Base) unumgänglich.
it-novum setzt dabei auf i-doit und hat jüngst eine eigene Schnittstelle geschaffen, um i-doit in die Monitoringlösung openITCOCKPIT einzubinden. Ich habe mich dazu mit Joachim Winkler, Chef von synetics, dem Unternehmen hinter i-doit, und Steffen Rieger, Director Infrastructure & Operations bei it-novum, unterhalten. Im Interview erläutern die beiden ITSM-Experten, welche Vorteile sich für Entscheider und Admins durch die neue Schnittstelle ergeben.  zum Artikel

openITCOCKPIT löst HP OpenView ab

0
20.06.2013ǀ ǀ Monitoring

Christian und openITCOCKPIT

Zwei Überwacher am Werk: openITCOCKPIT und Christian Michel

Die Deutsche Betriebskrankenkasse mit Sitz in Wolfsburg stellt mit 1.400 Mitarbeitern Gesundheitsdienstleistungen für fast eine Million Versicherte in 50 Filialen bundesweit bereit. Für die Überwachung der heterogenen IT-Struktur suchte die Deutsche BKK nach einer neuen Lösung, um damit HP OpenView abzulösen, und entschied sich für openITCOCKPIT. Ich habe meinem Kollegen Christian Michel, der in dem Projekt als einer der Entwickler gearbeitet hat, ein paar Fragen dazu gestellt.  zum Artikel

Anwälte tragen openITCOCKPIT

0
28.04.2013ǀ ǀ Monitoring
Anwälte tragen openITCOCKPIT

Flexibles Monitoring: Anwälte wissen eben, was gut ist.

Dass Open Source Software sich erfolgreich durchgesetzt hat, ist keine zu diskutierende Frage mehr. Dass aber die sogenannte „old economy“, öffentliche Institutionen und üblicherweise eher vorsichtige Unternehmen wie alt eingesessene Anwaltskanzleien auf die Vorteile von Open Source setzen, ist der ultimative Beweis für den Erfolg von Open Source, wie ich finde. Bestes Beispiel: die ehrwürdige Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss aus Wien, die ihr Monitoring mit openITCOCKPIT macht.  zum Artikel

Marshmellow SAP: Artikelreihe zum neuen Solution Manager

0
Marshmellow-Sandwich

Gehaltvoll: Ein Marshmellow-Sandwich. SAP kann da gut mithalten.

Wie der Marshmellow im Smore: So fühlt man sich oft, wenn man SAP einsetzt. SAP bedienen kann jeder, SAP bereitstellen, überwachen und warten aber nur der Experte. Das System ist derartig komplex, dass es schon lange nicht mehr von Generalisten gewartet werden kann. In einer dreiteiligen Artikelreihe werde ich das Marshmellow-Sandwich SAP auseinander nehmen. Dabei wird es u.a. um die neue Architektur des SAP-Monitorings und Integrationsmöglichkeiten in Open Source-Anwendungen gehen. Ein (fast) echtes Marshmellow gibt es als Dreingabe: Der völlig aktualisierte Nachfolger unseres SAP-Monitoring-Whitepapers.  zum Artikel