Open Source für die öffentliche Verwaltung – 2: Offene Schnittstellen

0
05.04.2017ǀ ǀ Open Source
Grenzenlose Freiheit dank offener Technologien

Grenzenlose Freiheit dank offener Technologien

Im zweiten Teil unserer Blogserie zum Thema Open Source in der öffentlichen Verwaltung geht es um die Vorteile, die sich für Behörden aus offenen Schnittstellen ergeben. Aufgaben der Datenintegration werden dadurch viel einfacher. Und weitere wichtige Treiber für den OSS-Einsatz sind Big-Data-Projekte, mit denen öffentliche Einrichtungen bislang ungenutzte Business-Intelligence-Schätze heben können.  zum Artikel

Open Source für die öffentliche Verwaltung – 1: Kommunen als Vorreiter

2
22.03.2017ǀ ǀ Open Source
Grenzenlose Freiheit dank offener Technologien

Grenzenlose Freiheit dank offener Technologien

Ob in der Privatwirtschaft oder in der öffentlichen Verwaltung – prinzipiell sprechen dieselben Gründe für Open-Source-Lösungen. Der Open-Source-Ansatz punktet mit seiner Offenheit, hoher Flexibilität und dem Entfall von Lizenzkosten. Unsere Blogserie zeigt, warum Open Source in den vergangenen Jahren auch in der öffentlichen Verwaltung richtig Fahrt aufnimmt. Vorreiter dabei: die Kommunen.  zum Artikel

Open Source in der öffentlichen Verwaltung

1
Die Stadt Göppingen setzt auf Open Source

Die Stadt Göppingen setzt auf Open Source

Viele unserer Kunden kommen aus dem öffentlichen Bereich: die Bundespolizei, der Landkreis Fulda und die Stadtwerke Gießen sind nur einige Beispiele dafür, dass staatliche oder kommunale Einrichtungen zunehmend Open Source-Software einsetzen.
Die Stadt Göppingen gehört zwar (noch 🙂 ) nicht dazu, aber Herbert Rettberg von der dortigen IT ist ein engagierter Verfechter offener Technologien. Ich habe mich deshalb mit ihm über Open Source in der öffentlichen Verwaltung unterhalten.  zum Artikel

Spitzentechnologie aus Fulda: Oberbürgermeister und IHK-Geschäftsführer zu Besuch bei der it-novum

0
Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (2.v.r.) und IHK-Geschäftsführer Stefan Schunck (rechts) besuchten die it-novum

Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (2.v.r.) und IHK-Geschäftsführer Stefan Schunck (rechts) besuchten die it-novum. Dazwischen Michael Kienle, Geschäftsführer, und Frauke Steinmetz, Kaufmännische Leiterin

Prominenter Besuch bei der it-novum: Bei einer Firmenführung informierten sich der Fuldaer Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld und IHK-Geschäftsführer Stefan Schunck über unsere technologischen Lösungen. Bei der Entwicklung von Spitzentechnologien und der Nachwuchsförderung gehört it-novum zu den wichtigsten Unternehmen in Osthessen. Dabei haben wir uns als Arbeitgeber und Technologieschmiede noch vor längerem einen Namen gemacht.  zum Artikel

Interview: Stadtwerke Gießen setzen für IT-Servicemanagement auf Open Source

8
Setzt auf integriertes ITSM: René Paul, Stadtwerke Gießen

Setzt auf integriertes ITSM: René Paul, Stadtwerke Gießen

Die Stadtwerke Gießen setzen flächendeckend Open Source im Bereich IT-Servicemanagement ein. Hierbei nutzt der Energieversorger eine Kombination aus openITCOCKPIT, OTRS und i-doit. Im Interview berichtet uns René Paul von der IT-Abteilung der Stadtwerke Gießen, was das Besondere dabei ist und wie das Trio den täglichen Arbeitsaufwand reduziert.  zum Artikel

Flemming Dental: Open Source für integriertes IT-Servicemanagement

1
Auch die Modelliersoftware ist in das Servicemanagement eingebunden

Auch die Modelliersoftware ist in das Servicemanagement eingebunden

Um ein umfassend integriertes IT-Servicemanagement zu schaffen, setzt Flemming Dental, die große deutsche Herstellergruppe für Zahnersatz, Open Source-Lösungen ein. Unterstützt von it-novum wurden für die IT der 38 Standorte openITCOCKPIT und i-doit bereits implementiert, OTRS wird 2017 folgen. Die zentralen Vorteile für Flemming Dental: Offenheit, Anpassungsfähigkeit und Kosten.  zum Artikel

Wir freuen uns über zwei neue Kunden in Österreich

0

Win-TastaturUnsere Projekte in Österreich nehmen weiter Fahrt auf: mit der Wiener Wohnen Kundenservice GmbH und der Stadt Wien – MA 14 haben wir zwei wichtige Neukunden gewonnen, die mit uns Business Intelligence-Lösungen basierend auf Pentaho umsetzen wollen. Das zeigt uns, dass die Nachfrage nach Business Open Source-Software weiter steigt und wir die richtigen Lösungen dafür haben.  zum Artikel

Maßgeschneidertes Open Source IT-Monitoring – it-novum realisiert Spezialanforderungen der GWDG mit openITCOCKPIT

0
16.04.2014ǀ ǀ Monitoring

Die GWDG„Exzellente Forschung und Lehre braucht eine leistungsfähige und innovative IT-Infrastruktur.“ Um ihrem Leitsatz gerecht zu werden, benötigte die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) eine zukunftsfähige, zentrale Monitoring-Lösung: Die Wahl fiel auf unser openITCOCKPIT.

Die GWDG ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen.  zum Artikel

Mit openITCOCKPIT immer alles auf dem Schirm

0
25.03.2014ǀ ǀ Monitoring
IT-Dienstleister regio iT

IT-Dienstleister regio iT

Seit 2007 überwacht der Aachener IT-Dienstleister regio iT sein Unternehmensnetzwerk mit unserer Monitoring-Lösung openITCOCKPIT. Der kommunale Dienstleister kontrolliert damit sämtliche Dienste und Geräte seines heterogenen Netzwerks. Statt weiter herstellerspezifische Monitoring-Tools einzusetzen, integrierte regio iT mit openITCOCKPIT sämtliche Überwachungsaufgaben in einen ganzheitlichen Echtzeit-Managementprozess. Dieses sogenannte Umbrella Management erlaubt es dem Unternehmen nicht nur, alle Komponenten zentral zu überwachen, sondern ermöglicht auch die automatische Ausgabe von Service Level Reports, die zuvor alle manuell erstellt werden mussten. Mit der Einführung von openITCOCKPIT machte regio iT einen wichtigen Schritt zur erfolgreichen Zertifizierung nach ISO 20000.  zum Artikel