Freie Sicht Monitoringsystem openITCOCKPIT in Version 3.5 veröffentlicht

0

Das neue Release gibt den Blick frei auf Wichtiges

openITCOCKPIT gibt den Blick frei auf Wichtiges

Wir haben heute unser Monitoring-Tool openITCOCKPIT in Version 3.5.0 veröffentlicht. Neu hinzugekommen sind eine OpenStreetMap-Integration, ein neues MapModul, komplett überarbeitete Dashboards sowie eine Reihe weiterer Verbesserungen. openITCOCKPIT ist eine Monitoring-Lösung für große, heterogene IT-Landschaften, die auf Open Source-Technologien basiert.  zum Artikel

Ohne erkennbaren Mehrwert wird eine IT-Dokumentation nicht leben Hochschule Hamm-Lippstadt gibt Tipps zur richtigen Inventarisierung

0

Guido Kippelt, Zentrum für Wissensmanagement

Guido Kippelt, Zentrum für Wissensmanagement

Die Digitalisierung zwingt Unternehmen immer mehr, ihre IT-Infrastuktur zu inventarisieren und zu automatisieren. Doch wie beginnt man ein solches Projekt? Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat es gewagt und ein integriertes IT Service Management umgesetzt. Guido Kippelt wird das Projekt auf der Konferenz „ITSM – so geht´s!“ vorstellen.

Herr Kippelt, wer sind Sie?
Ich habe Politikwissenschaft, Ethnologie und Soziologie an der WWU Münster studiert sowie Library and Information Science an der TH Köln. Meine Arbeitsschwerpunkte und -interessen sind die Kompetenzvermittlung von (speziell digitalen) Medien sowie die digitale Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen.  zum Artikel

KI ist eine Chance für das IT Service Management So profitieren Service-Prozesse von künstlicher Intelligenz

2
Künstliche Intelligence im ITSM-Bereich wird bald keine Zukunftsmusik mehr sein

Künstliche Intelligence im ITSM-Bereich wird bald keine Zukunftsmusik mehr sein

Das IT Service Management sorgt nicht nur für den problemlosen Ablauf des Tagesgeschäfts. ITSM ist auch dort wichtig, wo neue Entwicklungen und neue Märkte entstehen und die Anforderungen und Prozesse sich ändern. In Zeiten der Digitalisierung kommt dem Service Management also eine wichtige strategische Rolle zu. Denn effiziente Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für Digitalisierungsprojekte. Aus diesem Grund nutzen mittlerweile auch Querschnittsbereiche wie HR, Logistik und Kundenservice, das Know-how aus der IT, um ihre Prozesse zu optimieren. Damit werden immer mehr Nicht-IT-Prozesse für die IT bedeutsam: ITSM wird zunehmend zu ESM, Enterprise Service Management. Durch die unternehmensübergreifende Sicht werden Serviceabläufe effizienter, die Kosten geringer und die Akzeptanz bei den Anwendern höher.  zum Artikel

Datenflut im Monitoring verhindern. Oder: Monitoring ist kein Event Management!

1

Event-Flut statt Überblick ist das Ergebnis der meisten Monitoring-Tools

Event-Flut statt Überblick erzeugen die meisten Monitoring-Tools

Viele Admins werden täglich davon gespült von der Flut an Informationen, die ihre Monitoring-Tools erzeugen. Dabei ist nicht jedes Event ein Incident und Monitoring ist kein Event Management. Warum? Das erkläre ich in diesem Beitrag, in dem es um die Optimierung des Monitorings in Bezug auf ein nach ITIL ausgerichtetes IT Service Management geht.  zum Artikel

ITSM als ganzheitlicher Service: die ITSM-Konferenz

2
Stefan Müller, it-novum

IoT Analytics präsentiert von Stefan Müller

Geschäftsprozesse ohne Störungen, ein stabiler IT-Betrieb und höhere Servicequalität sind Ziele, die viele Unternehmen verfolgen. Wir hatten sie daher in den Mittelpunkt unserer ITSM-Konferenz gestellt unter dem Dach von „ITSM als ganzheitlicher Service“. Experten und Anwender aus verschiedenen Bereichen stellten neue Produkte, Use Cases aus der Praxis und thematische Fokusbeiträge vor.  zum Artikel

Gelebtes ITSM gibt eine einheitliche Sicht auf die IT

1

Daniel Kirsten von synetics

Daniel Kirsten von synetics

Schon in wenigen Tagen findet eines der Highlight-Events für ITler statt: die ITSM-Konferenz am 28. und 30. November bringt Experten aus verschiedenen Organisationen zusammen und gibt Praxistipps für das erfolgreiche Management von IT Service-Prozessen. Einer davon ist Daniel Kirsten vom IT-Dokumentationsspezialisten synetics.
 zum Artikel

Was man bei der Einführung einer IT-Dokumentation beachten sollte

2

Überforderung muss nicht sein, wenn man bei CMDB-Projekten klein anfängt

Überforderung muss nicht sein, wenn man bei CMDB-Projekten klein anfängt

Die Einführung einer IT-Dokumentation kann Administratoren vor große Herausforderungen stellen, vor allem, wenn davon auch andere Unternehmenszweige profitieren sollen. Viele scheuen daher den ersten Schritt und schieben die Einführung des neuen Tools auf. Dabei muss der Anfang nicht schwer sein, wenn man erst einmal klein anfängt.  zum Artikel

IT Service Management ist das Herz modernen IT-Managements

4
Das Herz von IT-Management stellen Service-Prozesse dar

Das Herz von IT-Management ist das Service Management

Use Cases für IT Service Management stehen im Mittelpunkt unserer ITSM-Konferenzen am 28. und 30. November. Einen davon, die Einführung von offenen Tools für ein integriertes IT Service Management beim Pflegeheimbetreiber St. Ann’s, wird David Moufarrege vorstellen. Ich habe dem erfahrenen ITSM-Spezialisten im Vorfeld der Veranstaltungen einige Fragen gestellt.  zum Artikel

Was müssen Unternehmen bei der Einführung von ISO 27001 beachten?

5
Thomas Hoppe ist Spezialist für ISO-Normen im Service Management-Bereich

Thomas Hoppe ist ISO-Spezialist

Die Einführung der ISO 27001-Norm für Service Management-Systeme brennt vielen Unternehmen unter den Nägeln. Sie wird daher auch Thema unserer ITSM-Konferenz am 28. und 30. November sein. Wie ISMS, Managementsysteme für Informationssicherheit, dabei unterstützen können, die ISO 27001-Anforderungen zu erfüllen, wird Thomas Hoppe von Procilon erklären.

Herr Hoppe, wer sind Sie?

Geboren im Jahr 1986, schloss ich 2014 mein Studium der Informatik (B.Sc.) ab. Seit Oktober 2014 habe ich bei der procilon GROUP die Aufgabe eines Consultants im Bereich Informationssicherheit übernommen.  zum Artikel

Was die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung für IT-Service-prozesse bedeutet

3
Christian Wally ist Experte für Datenschutz

Christian Wally ist Experte für Datenschutz

IT Service Management in der Praxis – darum wird es auf unseren ITSM-Konferenzen am 28. und 30. November gehen. Hochkarätige ITSM-Experten werden zeigen, wie man Service Management erfolgreich im Unternehmen umsetzt. Die Keynote für die österreichische Ausgabe wird ITSM-Profi Christian Wally von don‘t panic it-services halten. Ich habe mich im Vorfeld mit ihm über die Einbindung von Datenschutz in ITSM-Prozesse unterhalten.  zum Artikel