So unterstützt ITIL den Helpdesk

0
ITIL: Service-Prozesse müssen ineinander greifen

ITIL: Service-Prozesse müssen ineinander greifen

Der Helpdesk ist die zentrale Anlaufstelle in vielen Unternehmen. Als sogenannter Single Point of Contact (SPoC) nimmt er alle Störungsmeldungen, egal ob sie von Anwendern oder von Monitoring-Systemen kommen, entgegen. In diesem Beitrag geht es um die Rolle von ITIL für den Helpdesk: wie können ITIL-Methoden dem Helpdesk helfen, den definierten Betriebszustand von Services zu sichern?  zum Artikel

i-doit Anwenderkonferenz: Workshops, Best Practice-Beispiele & Bratwürstchen

0
i-doit Anwenderkonferenz 2015

i-doit Anwenderkonferenz 2015

Das fing ja gut an: die i-doit Anwenderkonferenz startete am Vorabend mit einem „Meet and Greet“ und gegrillten Würstchen und kühlem Altbier. Die Veranstaltung rund um die CMDB-Software hatte aber noch mehr zu bieten als Kulinarisches: viele Workshops und Best Practice-Beispiele zu IT-Dokumentation, Servicemanagement und den ITSM-Stack.  zum Artikel

IT-Dokumentation, CMDB und mehr – Die i-doit Anwenderkonferenz 2015 startet in wenigen Wochen

1
i-doit Anwenderkonferenz 2015

i-doit Anwenderkonferenz 2015

IT-Dokumentation, die begeistert! Wie das aussieht, können IT-Administratoren auf der i-doit Anwenderkonferenz 2015 am 15. September in Düsseldorf erleben.  Auf der Veranstaltung unseres Partners synetics erhalten Teilnehmer einen tiefen Einstieg in das Tool für IT-Dokumentation i-doit und seine Nutzenaspekte.  zum Artikel

Integriertes IT-Service-Management mit Open Source

0

Der Weg zu einer serviceorientierten IT-Service-Management(ITSM)-Abteilung ist meist  weiter, als zunächst angenommen. Im besten Falle ist ITSM ein niemals endender Prozess, der immer weiter wächst und stetig verbessert werden muss.

Infografik-Kosteneinsparungen-integriertes-ITSMUnter ITSM versteht man die Integration von Prozessen und Technologien unter besonderer Berücksichtigung von Kundenorientierung und Servicequalität. ITSM ist zudem die Basis für eine klar strukturierte IT-Infrastruktur zur Bereitstellung von IT-Services. Ein funktionierendes ITSM stützt sich dabei auf drei Säulen: Methodik, Prozesse und Tools. ITIL liefert mit seinen bewährten Best Practices zahlreiche Empfehlungen für sinnvolle IT-Prozesse. Um diese Prozesse effizient gestalten zu können, benötigen Sie wiederrum Tools, die idealerweise ITIL-konform sind.  zum Artikel

Open Source stärkt den souveränen Anwender

0
14.01.2014ǀ ǀ Nachgefragt
Joachim Winkler, Geschäftsführer von synetics.

Joachim Winkler, Geschäftsführer von synetics.

Heute starten wir eine neue Serie: In den kommenden Wochen stellen wir in unregelmäßigen Abständen unsere Partner mit einem kleinen Interview vor. Den Anfang macht heute Joachim Winkler von i-doit.

Wer bist du und was verbindet dich mit Open Source?
Ich bin Joachim Winkler, 47 Jahre alt, geschäftsführender (Mit-) Gesellschafter der synetics GmbH aus Düsseldorf und Vater von zwei Töchtern. Wir entwickeln seit 2005 die CMDB- und Dokumentationssoftware i-doit, die auch unter einer Open-Source-Lizenz verfügbar ist.  zum Artikel

Warum CMDB? Ein Leitfaden zur Einführung einer Configuration Management Database

10
Fachbegriffe aus der Geschäftswelt erklären wir in der Wikireihe

Wiki-Artikel: Was ist eine CMDB und wie führt man sie ein?

Geht man von den ITIL Best Practices aus, ist die Configuration Management Database (CMDB) die zentrale Datenbasis des IT-Servicemanagements. Damit ist sie die Grundlage für einen hochwertigen IT-Kundenservice, stabile Systeme und Anwendungen sowie für eine kontrollierte IT-Infrastruktur. Von der CMDB hängen alle ITIL-Prozesse des Service Support und Service Delivery ab, aber auch Prozesse wie z.B. das IT Security Management. Sie können nur dann reibungslos funktionieren, wenn die CMDB aktuelle und akkurate Daten liefert. Warum das so ist und wie man eine CMDB im Unternehmen einführt, davon handelt dieser Wiki-Beitrag (eine ausführliche Darstellung finden Sie in diesem Whitepaper).
 zum Artikel