Das Beste aus beiden Welten. Ein Einblick in „Pentaho und Jedox“, Teil 4

2
Pentaho und Jedox

Pentaho und Jedox

Heute neigt sich meine Blogserie zu unserem Fachbuch „Pentaho und Jedox“ dem Ende zu. In den ersten drei Beiträgen ging es um Business Intelligence allgemein sowie um die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von Pentaho und Jedox. Im letzten Teil zeige ich, warum ungewöhnliche Kombinationen manchmal einer einzelnen Software-Lösung vorzuziehen sind.  zum Artikel

Ein Einblick in „Pentaho und Jedox“, Teil 2

1

Logos Pentaho und JedoxIm ersten Teil der Vorstellung unseres Fachbuchs „Pentaho und Jedox“ ging es mir darum, zu skizzieren, was wir unter Business Intelligence verstehen und warum Open Source-Software in diesem Bereich eine immer größere Rolle spielt. Im heutigen Beitrag stehen die Pentaho-Kapitel des Buches im Mittelpunkt. Lesen Sie, wie Sie die Pentaho-Plattform in Ihre IT-Struktur eingliedern und mit deren Hilfe die gesammelten Daten in die Informationen umwandeln können, die Sie benötigen.  zum Artikel

Ein Einblick in „Pentaho und Jedox“, Teil 1

1

Logos Pentaho und JedoxAnfang Dezember 2014 ist bei Hanser unser großes Fachbuch zu den beiden Business Intelligence-Lösungen auf Open Source-Basis erschienen: „Pentaho und Jedox“. Die Resonanz ist bisher durchweg erfreulich. Christian Kolodziej, Autor des OSBI-Blogs (zu Open Source und Business Intelligence), deutete jedenfalls schon an, sich das Buch selbst unter den Weihnachtsbaum legen zu wollen: http://www.osbi-blog.de/2014/12/weihnachtslektuere-fachbuch-pentaho-und-jedox/. Sein Hinweis: Fachbücher zu SAP oder Oracle gebe es wie Sand am Meer, aber gute Literatur zu OSBI-Themen sei eher rar.  zum Artikel

Der große BI-Leitfaden zu Pentaho und Jedox

0
Pentaho und Jedox

Pentaho und Jedox

Wir haben es geschafft! Im Hanser Verlag ist jetzt im Dezember 2014 unser 444-seitiges Fachbuch zu den beiden Business Intelligence-Lösungen Pentaho und Jedox erschienen, wahlweise gebunden oder als E-Book. „Pentaho und Jedox“, Untertitel: „Business Intelligence-Lösungen, Data Warehousing, Reporting, Analyse, Planung“, ist im Grunde eine reine it-novum-Produktion. Wir, Stefan Müller und Christopher Keller, BI- und Big Data-Spezialisten bei it-novum, zeichnen als Autoren für das Buch verantwortlich, und Sebastian Wenzky hat sich in der Rolle des Herausgebers engagiert – an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank dafür!  zum Artikel

Maßgeschneiderte IT-Strategie mit Alfresco und Liferay

0

Markus JoosUm wettbewerbsfähig zu bleiben, ist jedes Unternehmen auf eine leistungsfähige IT angewiesen. Doch die steigende Anzahl unterschiedlichster Anwendungen und Systeme führt schnell dazu, dass die eigene IT-Landschaft komplexer und damit unflexibler und intransparenter wird. Abhilfe versprechen hochintegrative und zentrale Enterprise-Plattformen, die Content Management, Social Collaboration und Mobility nahtlos verknüpft in einer Cloud-Umgebung bieten. Das weiß IT-Consultant Sebastian Wenzky aus seiner langjährigen Berufspraxis. Zwei dieser Integrationsplattformen stellt er in seinem nun erschienenen Buch „Alfesco und Liferay – ECM und Portal-Lösungen“ detailliert dar.  zum Artikel

Kombination aus Alfresco & Liferay: das Beste aus beiden Welten

0

In den vergangenen Beiträgen habe ich jeweils Alfresco und Liferay einzeln betrachtet, dabei aber schon darauf hingewiesen, dass vor allem die Kombination beider Systeme den größten Mehrwert bietet. Deshalb gehe ich nun etwas genauer darauf ein, wie Alfresco und Liferay sich am effizientesten gemeinsam nutzen lassen.

Liferay-LogoAlfresco Logo

Alfresco und Liferay lassen sich auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichen Graden miteinander verbinden: von der einfachen IFrame-Integration über von Drittanbietern bereitgestellte Lösungen bis hin zur vollen Integration beider Systeme. Eine sinnvolle Integration geht dabei immer von Liferay nach Alfresco: d.h. das Portal stellt als führendes System Inhalte aus Alfresco dar.  zum Artikel

Liferay für den Webauftritt nach innen und außen

0
Titelblatt des Buchs

Im 3. Teil der Buchvorstellungsreihe bespreche ich Liferay

Nachdem ich in meinem vorangegangenen Blogbeitrag auf Alfresco eingegangen bin, möchte ich Ihnen nun das Portal Liferay vorstellen.
Ebenso wie Alfresco ist auch Liferay ein Open Source Projekt und in Business-Umgebungen vielseitig einsetzbar. Mit seiner Anpassungsfähigkeit, seiner Flexibilität und seiner Nutzungsfreundlichkeit erleichtert Liferay die Erstellung und Administration von Unternehmensauftritten im Internet, Intranet und integriert sich nahtlos in die eigene Infrastruktur.
Ebenso lassen sich mit dem Portal auch Arbeitsprozesse in Unternehmen entscheidend verschlanken, ob in den Bereichen Social Collaboration, Enterprise Integration oder eben Web Content Management.  zum Artikel

Alfresco macht Daten sicher mobil

0
Ob Laptop, Tablet oder Smartphone – mit Alfresco Share haben Mitarbeiter überall sicheren Zugriff auf ihre Dokumente.

Ob Laptop, Tablet oder Smartphone – mit Alfresco Share haben Mitarbeiter überall sicheren Zugriff auf ihre Dokumente.

Alfresco hat sich seit den Anfängen des Projekts im Jahr 2005 zum führenden Open Source Enterprise Content Management-System (ECM) entwickelt. Diesen Erfolg verdankt das ECM-System seiner funktionalen Vielfalt, seinen fortschrittlichen Features, seiner hohen Flexibilität und Skalierbarkeit, aber genauso seiner durchdachten Bedienung und der breiten Unterstützung verschiedenster Standards. Damit ist Alfresco zu einer hochintegrativen Plattform herangewachsen, mit der Unternehmen den Wildwuchs ihrer IT-Systeme eindämmen und, statt immer neue Insellösungen zu installieren, ein System auf die Beine stellen können, das weite Teile ihrer Bedürfnisse abdeckt. Ich will hier nicht groß auf die Grundfunktionen des ECM-Systems eingehen, sondern darauf, was Alfresco in meinen Augen für Unternehmen darüber hinaus interessant macht: seine Flexibilität und Kollaborationsfunktionen.  zum Artikel

Eine aufregende Reise mit Alfresco und Liferay

0
Titelblatt des Buchs

Ein neuer Leitfaden zu Alfresco und Liferay ist soeben im Hansa-Verlag erschienen

Es ist vollbracht: Nach über einem Jahr halte ich die erste gedruckte Ausgabe meines Leitfadens für IT-Enterprise-Strategie „Alfresco und Liferay – ECM und Portal-Lösungen“ in der Hand. Zu Beginn des Projekts hatte ich nur eine vage Vorstellung davon, was da wohl auf mich zukommt. Heute muss ich sagen, dass es zwar eine anstrengende aber aufschlussreiche Erfahrung war. Denn selbst die Probleme, Stolpersteine und Fehler auf dem Weg zum fertigen Buch haben mich Stück für Stück vorangebracht. Auch, wenn mir auf dieser Reise zwischenzeitlich etwas mulmig wurde, bin ich heute schlauer als an dem Tag, an dem ich aufgebrochen bin. Allein deshalb hat es sich schon gelohnt.  zum Artikel