Smarte Dokumentenerfassung: Accounts Payable-Automatisierung mit Alfresco, Ephesoft und SAP

1
Smarte Dokumentenerfassung mit Alfresco, Ephesoft und SAP

Smarte Dokumentenerfassung mit Alfresco, Ephesoft und SAP

Die Erfassung von eingehenden Dokumenten und Formularen kann eine teure und zeitintensive Angelegenheit sein. Die Dokumentenerfassungssoftware Ephesoft hilft Unternehmen dabei, dieses Problem in den Griff zu bekommen, indem sie geschäftskritische Inhalte automatisch erfasst. Die Technologie von Ephesoft, Smart Capture®, automatisiert Unternehmensprozesse, indem sie eingehende Dokumente zu verwertbaren Informationen umwandelt. Das richtige Auslesen und die schnelle Bereitstellung dieser Daten für zentrale Geschäftsanwendungen und Prozesse steigert die Verarbeitungsgeschwindigkeit, verbessert die Qualität der Informationen und senkt die Kosten für manuelle Dateneingaben.  zum Artikel

Alfresco meets SAP – Teil 2: Nahtlose Integration geschäftsrelevanter Prozesse

1
Integration hilft dabei, die richtigen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Integration hilft dabei, die richtigen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Geht es um den Austausch geschäftsrelevanter Informationen, zieht sich durch viele Unternehmen ein tiefer Graben: auf der einen Seite liegt SAP, auf der anderen Seite weitere alltägliche Business-Anwendungen. Im ersten Teil dieser Serie haben wir bereits beleuchtet, dass umständlich organisierte Informationen die Produktivität belasten, Fehlerquellen erzeugen und – nicht zuletzt – auf die Moral drücken. Wie aber lassen sich diese negativen Entwicklungen vermeiden?

Die Antwort heißt Integration. Wer Mitarbeitern einen effizienten Zugriff auf Informationen geben will, muss eine leistungsfähige Verbindung betriebswirtschaftlicher Systeme wie SAP mit dem zentralen Dokumentenmanagement schaffen. Im Folgenden zeigen wir, wie eine Integration von SAP mit dem Enterprise Content Management-System Alfresco aussehen kann.  zum Artikel

Alfresco meets SAP – Teil1: Die Ausgangssituation

0
Sich im IT-Labyrinth zurecht zu finden, ist manchmal genauso schwer wie den richtigen Weg zu finden.

Sich im IT-Labyrinth zurecht zu finden, ist manchmal genauso schwer wie den richtigen Weg zu finden.

SAP ist der ERP-Standard vieler Unternehmen. Dennoch fließen nicht wenige geschäftsrelevante Informationen auch außerhalb der SAP-Welt. So wird die Kommunikation zwischen Kunden, Lieferanten und Dienstleistern über Drittprodukte gesteuert. Was das im Geschäftsalltag heißt, weiß jeder: Daten lagern im ganzen Unternehmen verstreut, sodass der Rechnungsbeleg in SAP liegt, die dazugehörige Anfrage in Office zu finden ist und die vom Kunden erteilte Bestellung per Email einging.  zum Artikel

Standortübergreifende Datenverteilung mit Alfresco – Keine Zeit mehr mit dem Transfer von Massendaten verlieren

0
Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Der Datenaustausch zwischen verschieden Standorten stellt alle Unternehmen vor dasselbe Problem: Die schnelle Übermittlung großer Datenmengen, sofern technisch überhaupt machbar, ist sehr aufwendig und teuer. Besonders problematisch ist das, wenn Standorte in Gebieten liegen, in denen die Infrastruktur nicht so gut ausgebaut ist. Benötigen Mitarbeiter dann auf die Schnelle wichtige Informationen aus der Zentrale, kann es sogar zu Engpässen oder Produktivitätsproblemen kommen, weil sich der Download der notwendigen Daten hinzieht.  zum Artikel

„The Open Source market is maturing“

0

John Pomeroy, Vice President EMEA at Alfresco

John Pomeroy ist bei Alfresco für die EMEA-Region zuständig

John Pomeroy, Vice President EMEA bei Alfresco, gibt uns heute in unserer Blogserie “Nachgefragt” einen Einblick in seine Open Source-Welt.

Who are you and how are you connected to open source?
I am the Vice President of EMEA for the world’s leading “Open Source Content Management Provider” Alfresco. We have enjoyed considerable success since our formation in 2005 and now have a very healthy global business, a significant volume of both community and subscribing customers and a wealth of competent solution providers of which it-novum is an excellent example.  zum Artikel

Quo vadis Alfresco?

1

Eine der größten Stärken von Alfresco ist seine Innovationskraft. Nicht umsonst wertete das Analystenhaus Gartner in den vergangenen fünf aufeinanderfolgenden Jahren Alfresco als „Visionär“ in seinem Bericht „Magic Quadrant for Enterprise Content Management“. Doch was Alfresco wirklich stark macht, ist die Fähigkeit, diese Innovationskraft in echten Nutzen für die Anwender umzumünzen. Das zeigt sich auch in der gerade veröffentlichten Community Version Alfresco 5.0a. Bis diese Neuerungen Eingang in die Enterprise Edition finden, wird es zwar noch ein paar Monate dauern. Aber einmal mehr verdeutlichen diese Neuerungen, wohin die Reise geht.  zum Artikel

Umfassendes Vertragsmanagement mit Alfresco

0

shutterstock_84794962Alfresco kann Unternehmen auf viele Arten bei der Homogenisierung ihrer Anwendungslandschaft helfen – und damit zur Effizienzsteigerung und Reduzierung der Arbeitsbelastung beitragen. Einer der Bereiche, in denen die Vorteile einer flexiblen, zentralen und integrierten Dokumentenverwaltung mit Alfresco besonders deutlich werden, ist das Vertragsmanagement.  zum Artikel

Inputmanagement besser mit Alfresco

0
Das Ende von Aktenbergen durch Inputmanagement mit Alfresco.

Das Ende von Aktenbergen durch Inputmanagement mit Alfresco

Obwohl viele Geschäftsprozesse in Unternehmen längst digitalisiert sind, laufen weite Teile der geschäftsrelevanten Kommunikation noch immer auf althergebrachtem Weg per Post ab. Rechnungen, Geschäftsbriefe, Verträge, Bestellungen oder sonstige Dokumente flattern je nach Branche körbeweise ins Haus. Damit sie für die weitere Bearbeitung in den IT-Systemen wie beispielsweise SAP zur Verfügung stehen, müssen sie digitalisiert werden. Mit zunehmendem Postaufkommen wird dieser Prozess aber aufwendiger und fehleranfälliger. Früher oder später führt kein Weg mehr an einem professionellen Inputmanagement vorbei, mit einem hohen Automatisierungsgrad bei der Digitalisierung, Klassifizierung und Erfassung. Wie ein solches Inputmanagement aussehen kann und welche zusätzlichen Vorteile die Einbindung von Alfresco bietet, will ich nun kurz erläutern.  zum Artikel

Maßgeschneiderte IT-Strategie mit Alfresco und Liferay

0

Markus JoosUm wettbewerbsfähig zu bleiben, ist jedes Unternehmen auf eine leistungsfähige IT angewiesen. Doch die steigende Anzahl unterschiedlichster Anwendungen und Systeme führt schnell dazu, dass die eigene IT-Landschaft komplexer und damit unflexibler und intransparenter wird. Abhilfe versprechen hochintegrative und zentrale Enterprise-Plattformen, die Content Management, Social Collaboration und Mobility nahtlos verknüpft in einer Cloud-Umgebung bieten. Das weiß IT-Consultant Sebastian Wenzky aus seiner langjährigen Berufspraxis. Zwei dieser Integrationsplattformen stellt er in seinem nun erschienenen Buch „Alfesco und Liferay – ECM und Portal-Lösungen“ detailliert dar.  zum Artikel

2013: Ein gutes Stück vorangekommen – 2014: Noch viele spannende Aufgaben vor uns

0

Jahresrückblick2Auch, wenn es mir inmitten des um sich greifenden Geschenkewahnsinns und Konsumrauschs schwer gefallen ist: Ich habe ein paar ruhige Minuten gefunden, um das sich dem Ende zuneigende Jahr Revue passieren zu lassen. Es ist – anders als ich erwartet hatte – kaum ruhiger verlaufen als das Jahr zuvor. Der Markt für Business Open Source ist weiter in Bewegung und wächst! Das haben wir in den vergangenen zwölf Monaten deutlich gespürt.  zum Artikel