Stefan Herovitsch: ITSM erleichtert den Alltag der IT-Abteilung

1
Stefan Herovitsch ist überzeugt: i-doit macht die Arbeit einfacher.

Stefan Herovitsch ist überzeugt: i-doit macht die Arbeit einfacher.

Stefan Herovitsch von synetics skizziert in unserem Interview, was er sich vom nächsten „Praxis-Workshop ITSM“ verspricht und was die Teilnehmer in Wien erwartet. it-novum veranstaltet den Workshop gemeinsam mit unseren Technologiepartnern synetics und JDisc am 8. November 2016 in Wien. Sie können sich hier kostenlos anmelden.

Stefan Herovitsch, wer sind Sie und wie ist Ihre Verbindung zu IT-Servicemanagement?
Ich arbeite bei synetics in Düsseldorf und bin für die Bereiche Sales und Partner Management verantwortlich. Vor zehn Jahren bin ich durch einen Zufall in der ITSM-Branche gelandet. Seitdem habe ich sowohl bei Herstellern als auch bei Integratoren lernen dürfen, welche Aspekte von ITSM die Kunden benötigen und fordern.

Was ist der Zusammenhang zwischen synetics und i-doit?
synetics wurde 1996 gegründet und beschäftigt sich seit 2005 mit der Entwicklung von i-doit. Mit Erfolg: i-doit ist heute eine führende Software-Lösung für den Bereich IT-Dokumentation, CMDB und Sicherheit. Basierend auf dem Wissen aus einer breiten Projekt- und Beratungserfahrung von synetics ist ein Kernprodukt entstanden, das wir seitdem im engen Austausch mit Anwendern kontinuierlich weiterentwickeln. Seit 2013 ist i-doit unser Kerngeschäft.

Welche Vorteile hat ITSM aus Ihrer Erfahrung heraus für Unternehmen?
Gutes ITSM hilft IT-Abteilungen dabei, ihre Arbeit in Bezug auf die Unterstützung des Kerngeschäfts transparenter zu gestalten. Mein Eindruck ist aber auch, dass durch die Einführung gewisser Standards die abteilungsinterne Kommunikation verbessert und vereinfacht wird. Kurz gesagt: ITSM kann ein Weg sein, wie eine IT-Abteilung ihre Performance steigert.

Worum wird sich Ihr Vortrag beim Praxis-Workshop ITSM drehen?
Bei meinem Vortrag werde ich versuchen, anhand von drei Beispiel-Szenarien den Mehrwert von sauberer IT-Dokumentation für den IT-Administrator zu demonstrieren. Sehr viele IT-Abteilungen pflegen noch Excel-Listen oder ähnliches, um ihre Infrastruktur nachzuvollziehen. i-doit kann hier die Arbeit deutlich unterstützen.

Was sind Ihre Erwartungen an den Event in Wien?
Ich würde mich freuen, wenn IT-Administratoren durch meinen Vortrag oder das eine oder andere Gespräch merken, dass IT-Service-Management nicht schwierig ist und dass es das Potenzial mitbringt, einen sehr positiven Effekt auf ihren Alltag zu haben. Schließlich gehen wir alle lieber unseren Hobbies nach, als in der Firma zu sitzen.

Tipps für IT-Servicemanagement gibt es auf dem Praxis-Workshop ITSM

Tipps für IT-Servicemanagement gibt es auf dem Praxis-Workshop ITSM

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
•    #pwITSM: österreichische Anwender berichten von ihren Servicemanagementprojekten
•    CMDB und Monitoring einführen: Nachbericht vom Praxis-Workshop ITSM
•    #pwITSM: i-doit beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk
•    Praxis-Workshop ITSM: Zusammenspiel von openITCOCKPIT & i-doit

Tags: , , , , ,

Peter Lipp, Sales Manager Österreich Peter Lipp ist als Sales Manager für Österreich bei it-novum für unsere Kunden im Nachbarland zuständig. Peter besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und ein weitläufiges Netzwerk in Österreich. Vor seiner Position bei it-novum war er Sales Manager Services bei Fujitsu Technology Solutions und Vertriebsleiter Österreich Infrastructure & Services bei Infoniqa.
Webprofile von Peter: XING

Ein Gedanke zu „Stefan Herovitsch: ITSM erleichtert den Alltag der IT-Abteilung

  1. Pingback: Interview: ITSM mit der All-in-one-Lösung

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.