Service Management beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk

3

Jörg Middendorf

Jörg Middendorf ist kein Unbekannter im Service Management-Bereich: der IT-Spezialist stellte die Einführung einer IT-Dokumentationssoftware beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk schon auf dem ITSM-Praxis-Workshop im letzten Jahr vor. Wer ihn damals verpasst hat, bekommt auf der ITSM-Konferenz am 28. und 30. November eine neue Chance.

Herr Middendorf, wer sind Sie?
Ich bin 39 Jahre alt und seit 20 Jahre in der IT Branche im Bereich Datacenter unterwegs. Momentan arbeite ich im IVZ der ARD-Rundfunkanstalten.

Was verbindet Sie mit ITSM?

Ich habe als Projektleiter an unseren Standorten Monitoring und IT-Dokumentation (i-doit) eingeführt, die wichtige Standbeine im ITSM sind. Mich fasziniert die Abbildung von Business Prozessen mit den bei uns eingesetzten Tools

Worum wird es in Ihrem Vortrag gehen?

Ich möchte im Vortrag zeigen, wie die Prozesse für das Clientmanagement in der IT-Dokumentation abgebildet sind und wie diese im täglichen Doing gelebt werden.

Mit welchen Problemen hatten Sie bei Ihrem Projekt zu kämpfen und wie haben Sie sie bewältigt?

Wie üblich bei Dokumentationsprojekten: mit Akzeptanz des neuen Systems und der Veränderungen im Workflow. Weitere Infos können Sie diesem Interview entnehmen.

Die ITSM-Konferenz findet am 28. November in Fulda und am 30. November in Wien statt. Anmeldungen sind auf dieser Seite möglich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , ,

Stephan Kraus - Leiter ITSM und openITCOCKPIT Stephan leitet unseren Fachbereich IT-Service Management und ist auch für die Entwicklung unserer Monitoring-Software openITCOCKPIT verantwortlich. Er verfügt über jahrelange Erfahrung im Helpdesk- und Presales-Bereich und ist Experte für Lösungen für IT-Dokumentation, Ticketsystem und Monitoring.