Pentaho: ClearView löst jPivot ab

0

Ade, hässliches Entlein – Pentaho verwendet das Analyse-Werkzeug jPivot nicht weiter in seiner BI-Plattform. Stattdessen wird die Software-Suite zukünftig ClearView enthalten, ein Analyse-Produkt der Firma LucidEra. Bei ClearView handelt es sich um eine webbasierte, interaktive Reporting- und Analyselösung. In der Pentaho BI Suite soll sie künftig als „Pentaho Analyzer“ die Aufgabe des Frontends bei Analysen übernehmen.

Überraschend ist der Rausschmiss von jPivot nicht. Kritiker haben immer wieder die wenig ansprechende Benutzeroberfläche bemängelt. Deswegen fristete das Analysetool bislang ein eher stiefmütterliches Dasein im Schatten seiner größeren Brüder Kettle und Mondrian. Clearview ist nach Meinung von Pentaho dagegen „sexy“, sprich intuitiv, grafisch ansprechend und webbasiert. Das ist sicher ein wichtiges Argument für nicht-technische Benutzer.

Kontrovers diskutiert wird, dass ClearView nur in der Enterprise Version von Pentaho enthalten sein wird. Das ruft die Verfechter des reinen Open Source-Gedankens auf den Plan. Der Vorwurf: Die Selbstbeschreibung der Pentaho-Produktpalette als „Commercial Open Source“ führt den User in die Irre. Die Forderung: Pentaho müsse ehrlicher kommunizieren, dass einige seiner Bestandteile Closed Source sind.

Ein wenig in Vergessenheit gerät dabei, dass die Pentaho-Community schon seit längerem an dem Analyse-Frontend PAT arbeitet und eine erste Version auf dem letzten Pentaho Community-Treffen vorgestellt hat. Der erste Eindruck war gut. Da sich Pentaho bislang nie gegen eine Aufnahme von guten Open Source-Projekten in seine BI Suite gesperrt hat, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die Community Version von Pentaho über eine ansprechende Analyseoberfläche verfügt.

Tags: , ,

Stefan Müller - Director Business Intelligence & Big Data
Nach mehreren Jahren Tätigkeit im Bereich Governance & Controlling und Sourcing Management ist Stefan Müller bei it-novum gelandet, wo er den Bereich Business Intelligence aufgebaut hat. Stefans Herz schlägt für die Möglichkeiten, die die BI-Suiten von Pentaho und Jedox bieten. Er beschäftigt sich aber auch mit anderen Open Source BI-Lösungen. Seine Begeisterung für Business Open Source für Datenanalyse und -aufbereitung gibt Stefan regelmäßig in Fachartikeln, Statements und Vorträgen und als Experte der Computerwoche weiter.
Webprofile von Stefan: Twitter, XING, Google+

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.