Big Data-Trends 2017: Hadoop als Defacto-Standard und Datenanalysen aus der Cloud

2
Welche Big Data Trends werden 2017 aktuell?

Welche Big Data Trends werden 2017 aktuell?

2017 werden zunehmend mehr Unternehmen die mit Big Data-Lösungen gewonnenen und analysierten Daten als Basis für reguläre Geschäftsprozesse und -entscheidungen nutzen. Fünf Trends werden den Bereich Big Data im nächsten Jahr vornehmlich prägen.

Die Bedeutung von Big Data-Lösungen im unternehmerischen Alltag nimmt kontinuierlich zu. 2017 werden sich die Unternehmen vor allem mit diesen Themen auseinandersetzen müssen:  zum Artikel

Interview mit der Bundespolizei: „Wir bilden die polizeiliche Eingangsstatistik mit Pentaho ab“

1
Michael Becker stellt die Data Warehouse-Lösung der Bundespolizei vor

Michael Becker stellt auf dem #PUM17 die Data Warehouse-Lösung der Bundespolizei vor

Wie behalte ich bei Millionen von Daten den Überblick? Nicht nur Unternehmen, auch die öffentliche Verwaltung will ihre Daten aufbereiten und auswerten. Ein Beispiel ist unser Kunde die Bundespolizei: um einsatzkritische Informationen besser zusammenführen und analysieren zu können, setzt die Bundesbehörde auf Pentaho für die Datenintegrationsprozesse und das Data Warehouse. Michael Becker wird das Projekt auf dem Pentaho User Meeting am 16. Februar vorstellen. Ich habe mich vorab mit ihm über den spannenden Usecase unterhalten.  zum Artikel

Hochkarätig: it-novum auf den wichtigsten Events in Österreich vertreten

0
Stefan Müller zeigte, wie Fachanwender Big Data auswerten können

Stefan Müller zeigt, wie Fachanwender Big Data auswerten können

Branchenevents bieten uns eine optimale Plattform, um mit Anwendern in Kontakt zu kommen, Fragen von Interessenten persönlich zu beantworten und unsere Lösungen im Detail zu präsentieren. Unter diesem Credo waren wir beginnend mit September auf sechs Veranstaltungen in Wien präsent – von unserem Praxis-Workshop ITSM über zwei LSZ-Konferenzen bis hin zur Digital Document.  zum Artikel

„An incredibly well organized event“ – Interview mit Pedro Alves von Pentaho

0
Pedro Alves spricht auf dem Pentaho User Meeting

Wieder mit im Boot: Pedro Alves

Am 16. Februar treffen sich die deutschsprachigen Pentaho-Anwender in Frankfurt zum Pentaho User Meeting (PUM17). Dabei ist auch Pedro Alves von Pentaho. Für Pedro ist es bereits das vierte User Meeting in Deutschland. Ich habe mich mit Pedro über seinen Vortrag auf dem PUM17 unterhalten und weshalb das PUM ein „Must“ ist.  zum Artikel

Interview mit Wael Elrifai: „IoT, Big Data Science und R&D“

0
Wael Elrifai ist Director Enterprise Solutions bei Pentaho

Wael Elrifai ist Director Enterprise Solutions bei Pentaho

Wael Elrifai ist einer der Referenten auf dem Pentaho User Meeting. Er arbeitet bei Pentaho, wo er für die Enterprise-Lösungen zuständig ist. Ich habe mich mit Wael über seinen Vortrag auf dem PUM17 unterhalten und weshalb Anwender unbedingt die neue Version der BI-Suite ausprobieren sollten.  zum Artikel

Pentaho User Meeting am 16. Februar in Frankfurt

1

Treffpunkt für alle Pentaho-Anwender: das Pentaho User Meeting 2017

Treffpunkt für alle Pentaho-Anwender: das Pentaho User Meeting

Mitte Februar ist es wieder soweit: das Pentaho User Meeting, kurz PUM17, findet in Frankfurt statt. Am 16. Februar treffen sich zum inzwischen 4. Mal alle Pentaho-Anwender und an der BI-Plattform Interessierte zum Erfahrungs- und Wissensaustausch. Von Pentaho aus haben bereits Matt Casters, Pedro Alves, Jens Bleuel und Wael Elrifai zugesagt. Anwender sind aufgerufen, ihr Pentaho-Projekt vorzustellen, der Call for Papers ist bis 6. Januar offen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.  zum Artikel

Apache Storm – Big Data-Analyse auf Echtzeitbasis

0
24.11.2016ǀ ǀ Big Data
Hadoop Yarn sorgt für eine effiziente Clusterauslastung

Hadoop Yarn sorgt für eine effiziente Clusterauslastung

Unternehmen, die eigene Big-Data-Umgebungen aufbauen wollen, sollten einen Blick auf Apache Storm werfen: Das fehlertolerante und skalierbare System gehört zu den bekanntesten Big-Data-Lösungen im Open-Source-Bereich und hat sich auf die Fahnen geschrieben, Daten in Echtzeit zu verarbeiten. Überdies erlaubt Storm die Ausgabe von Daten, während die Berechnung im Hintergrund weiterläuft.  zum Artikel

Worst und Best Practices – das war der Praxis-Workshop ITSM in Wien

1
Richard Friedl in der Pause des Praxis-Workshop ITSM - IT-Servicemanagement

Das Event rund um praktisches IT-Servicemanagement zog viele Teilnehmer an (rechts: Richard Friedl von ITSM Partner)

Wie beginne ich ein IT-Servicemanagement-Projekt und führe es zum Erfolg? Wie setze ich ITIL-Vorgaben um, ohne dass das Vorhaben zum Alptraum gerät? Diese Fragen versuchte der „Praxis-Workshop ITSM“ am 8. November zu beantworten. Dabei waren die Anwenderunternehmen Scanpoint und Energie Burgenland sowie die Lösungsanbieter it-novum, Synetics und JDisc. Für eine witzige und angenehm untechnische Einführung ins Thema sorgte ITSM-Experte Richard Friedl.  zum Artikel

i-doit 1.8: was ist neu?

0
Die neuen Objektlisten in i-doit 1.8

Die neuen Objektlisten in i-doit 1.8

Vor einigen Wochen ist Version 1.8 der Dokumentationssoftware i-doit erschienen. Da wir das Tool bei einigen unserer Kunden im Einsatz haben, haben wir mal unter die Haube des Releases geschaut. Um es gleich vorweg zu nehmen: i-doit 1.8 legt großen Wert auf eine gute Performance und Stabilität.  zum Artikel

Wenn Kinder erwachsen werden: SUSE kauft openATTIC

1
08.11.2016ǀ ǀ Open Source
Kinder wollen (und sollen) irgendwann auf eigenen Beinen stehen

Kinder wollen (und sollen) irgendwann auf eigenen Beinen stehen

Wenn Kinder erwachsen werden, müssen sie irgendwann aus dem Haus. Das trifft auch auf Softwareprojekte zu: in diesen Tagen trennen wir uns von unserem Storage und Ceph Management-Projekt openATTIC. SUSE hat openATTIC gekauft, um es in seine Enterprise Storage-Lösungen zu integrieren und als Management-Frontend für Ceph weiterzuentwickeln. Diese Entwicklung macht uns sehr stolz, weil sie die Innovationskraft unserer Lösungen unter Beweis stellt.
 zum Artikel