OpenStack DACH Day: OpenStack-Gemeinde formiert sich in Deutschland

0
Funkturm Berlin

In Berlin ist am 11. Juni der OpenStack DACH Day zu Gast

Der OpenStack DACH e.V. in Berlin organisiert den OpenStack DACH Tag 2015 und will für die deutschsprachige Community auch darüber hinaus Anlaufstelle sein. Als Mitbegründer haben wir Martin Loschwitz, der die Idee für den Verein hatte, eingeladen, die Gründung des OpenStack DACH e.V. und seine Ziele zu kommentieren.

„OpenStack ist ein Community-Projekt. Zwar mischen im Hintergrund auch Unternehmen kräftig mit und versuchen, die Geschicke der Organisation auf gewisse Weise zu lenken. De facto lebt OpenStack aber von der großen Gemeinschaft aus Entwicklern und Nutzern, die sich täglich mit der Software beschäftigen. Regelmäßig finden User-Treffen überall auf der Welt statt, was auch den „lokalen“ Charakter von OpenStack hervorhebt.

Jetzt hat sich in Berlin der OpenStack DACH e.V. gegründet, der damit eine Vorreiterrolle bei der Organisation von Events für die deutschsprachige OpenStack-Community einnimmt. Denn für genau diesen Zweck haben die Initiatoren des Vereins ihn primär gegründet: Neben dem größten Community-Treffen in Deutschland, dem OpenStack DACH Days, soll der OpenStack DACH e.V. in Zukunft auch lokale Events im ganzen deutschen Sprachraum möglich machen und fördern.

Logo des OpenStack DACH e.V.Der OpenStack DACH Tag
Zwei DACH-Konferenzen zum Thema OpenStack haben bisher stattgefunden: 2013 und 2014, jeweils zusammen mit dem LinuxTag in Berlin. In diesem Jahr ist der LinuxTag ausgefallen, so dass der OpenStack DACH Tag einen neuen Rahmen benötigte. Die Organisation einer Konferenz mit mehreren hundert Teilnehmern bedarf allerdings einigen organisatorischen wie finanziellen Aufwandes. Als Initiator des Events kam ich deshalb auf die Idee eines Vereins: Dieser könnte als offizieller Ausrichter des Events auftreten. Obendrein spiegelt ein demokratisch organisierter Verein sehr gut die grundlegenden Ideen wieder, die auch in OpenStack von Bedeutung sind.

Der Verein wurde im Dezember 2014 mit der Beteiligung vieler Unternehmen, darunter der it-novum, gegründet. Seit der Gründung hat der frisch gewählte Vorstand des Vereins viele Hebel in Bewegung gesetzt. Mit Erfolg: Der 11. Juni steht als Datum für den dritten OpenStack DACH Tag fest. Treffpunkt ist die deutsche Hauptstadt Berlin: Die dortige Urania fungiert als Gastgeber und bietet in ihren Räumlichkeiten Experten, Nutzern sowie Admins die ideale Möglichkeit zum Austausch. Als Referenten konnten wir u.a. Mark Collier, Präsident der OpenStack Foundation, gewinnen.

Der OpenStack DACH Day ist ganz klar als Veranstaltung der Community für die Community konzipiert. Uns ist wichtig, dass nicht einzelne Unternehmen das Thema an sich reißen und in ihrem Sinne dominieren. Die Vielfältigkeit der Community ist eine ihrer größten Stärken; der OpenStack DACH Tag macht das sehr deutlich.“

Zur Agenda des OpenStack DACH Day
Zur Anmeldung
Weitere OpenStack-Veranstaltungen 2015

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , ,

Martin Loschwitz ist Berater, IT-Journalist und Debian-Entwickler. Er engagiert sich seit Jahren in der OpenStack-Szene in Deutschland und Österreich und hat 2015 den OpenStack DACH e.V. gegründet.
Webprofile von Martin: Twitter, XING, LinkedIn

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.