Moderne ECM-Systeme: „Die Unternehmen sind im Zugzwang!“

0

Marcus Schulze, Sales Manager DACH bei Alfresco, über seine Erwartungen zum Alfresco Day in Frankfurt/Main

Am 21. April veranstaltet die Alfresco Software Inc., Anbieter des im Open Source-Bereich führenden Enterprise Content Management (ECM)-Systems Alfresco, den Alfresco Day in Frankfurt/Main. Interessenten erwartet eine Reihe praxisnaher Vorträge sowie die Gelegenheit, Kontakte mit Alfresco, seinen Partnern und Kunden zu knüpfen. Wir haben im Vorfeld mit Marcus Schulze, Sales Manager DACH bei Alfresco, über die Entwicklungen im ECM-Bereich gesprochen und welche Folgen diese für die Arbeitswelt haben – in Zukunft und auch schon heute.

Der Alfresco Day steht unter dem Motto „Das digitale Unternehmen im Wandel – Wohin geht die Reise?“. Was können die Besucher erwarten?
Wir leben in einer sehr spannenden Zeit. Die digitale Evolution und der Fachkräftemangel gehen Hand in Hand und definieren die Arbeitswelt neu: Die gut ausgebildeten Fachkräfte wollen nicht mehr mit umständlichen IT-Systemen arbeiten. Enterprise Content Management (ECM)-Systeme werden heute nicht mehr allein dafür gebraucht, die Sicherheit und Compliance der Unternehmensdaten zu gewährleisten. Sie müssen auch benutzerfreundlich sein: Schnelles Finden von Informationen, einfaches Teilen und Bearbeiten von Dokumenten – auch von unterwegs und so intuitiv, wie Nutzer es aus ihrem privaten Umfeld gewöhnt sind – das gehört heute alles dazu. Auf dem Alfresco Day in Frankfurt beleuchtet IDC die Trends und Treiber des deutschen ECM-Marktes. Wir von Alfresco zeigen, wie wir schon heute die Unternehmen auf ihrer Reise durch die digitale Evolution unterstützen können. Unsere Partner präsentieren ihre Lösungen und Services. Und natürlich zeigen einige unserer Kunden, wie ihre individuellen ECM-Lösungen aussehen und welche Erfahrungen sie auf der Reise durch die digitale Evolution schon gemacht haben. Der Alfresco Day ist die beste Gelegenheit, sich mit Alfresco-Mitarbeitern,-Partnern und -Kunden auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen. Und von diesem Austausch profitieren wir alle, denn der digitale Wandel betrifft jeden von uns.

Was sind Deine persönlichen Erwartungen an das Event?
Ich erhoffe mir auf dem Alfresco Day rege Diskussionen mit unseren Kunden, Interessenten und Partnern. Es ist immer wieder spannend zu sehen, vor welchen individuellen Herausforderungen einzelne Unternehmen stehen. Den Weg der Lösungsfindung zu begleiten, begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Was sind aus Deiner Sicht die größten Herausforderungen in diesem Jahr im ECM-Bereich?
Die größte Herausforderung zurzeit ist die Erkenntnis der Unternehmen, dass man mit der Technologie des 20. Jahrhunderts nicht mehr die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts meistern kann. Die Entwicklung im ECM-Bereich ist rasant und manche Flaggschiffe kommen nicht hinterher. Das bremst Unternehmen aus, engt sie ein. Wer die besten Mitarbeiter, interne wie externe, für sein Unternehmen gewinnen und halten will, muss auch ein modernes ECM-System einsetzen, mit dem Aufgaben rund um den Content effizient und sicher, bequem und von überall aus erledigt werden können. Kein Mensch will heute mehr ein umständliches ECM-System bedienen. Die Technik muss wendig sein und in den Hintergrund treten. Denn eigentlich zählt nur, dass die Daten sicher sind und jeder seinen Job so effizient wie möglich erledigen kann. Und deshalb ist es gut, dass Anwender immer benutzerfreundlichere Systeme fordern. Die Technik ist soweit und macht viel mehr möglich als das, was heute Standard ist. Die Unternehmen sind im Zugzwang! Unsere Kinder wachsen in eine völlig neue Arbeitswelt hinein und werden sich später einmal fragen, warum die Eltern für einen guten Job umziehen mussten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alfresco meets SAP – Teil 1: Die Ausgangssituation
Alfresco meets SAP – Teil 2: Nahtlose Integration geschäftsrelevanter Prozesse
Alfresco meets SAP – Teil 3: Revisionssichere Archivierung mit Alfresco

Tags: , , ,

Brian Kurbjuhn - Director Enterprise Information Management
Brian Kurbjuhn leitet den Bereich Enterprise Information Management bei it-novum. Seit vielen Jahren begleitet er Kunden bei der Umsetzung digitaler Geschäftsprozesse, mit Fokus auf deren nachhaltiger Optimierung. Als studierter Wirtschaftsinformatiker legt Kurbjuhn besonderen Wert auf das Zusammenspiel von Business und Technologie. Seine fundierte Open Source-Expertise ist auf zahlreichen Vorträgen und Workshops gefragt.
Webprofile von Brian: Twitter, XING

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.