Der heimliche Sieger der Cebit: IT-Service Management mit Open Source

0

Integriertes IT-Servicemanagement präsentiert it-novum auf der CeBIT 2015Die Themen Big Data, Internet of Things und Cloud Computing beherrschten die diesjährige CeBIT. Diese Top-Themen überraschen weiter nicht, gehören sie doch zu den aktuellen Hype-Begriffen. Doch was bewegt die IT-Branche im Alltag? An unserem gut besuchten #RealITSM Gemeinschaftsstand in Halle 6 bekamen meine Kollegen Tom Eggerstedt, Christoph Weß und ich von vielen Kunden zu hören: IT-Dokumentation, Nachvollziehbarkeit von Abläufen und integrierte Prozesse im IT-Service Management.

Bereits im Vorfeld der CeBIT zeichnete sich ab, dass unser ITSM-Stack als integriertes Lösungspaket aus bewährten Open Source-Projekten für IT-Service Management von großem Interesse ist. Die starke Nachfrage von Fachbesuchern, Kunden und Presse vor Ort hat dies bestätigt. Viele Besucher hatten sich im Vorfeld schon über das it-novum Lösungsportfolio informiert und suchten den it-novum-Vertrieb gezielt auf – mit meist schon sehr konkreten Anfragen, sodass wir gleich tief im Thema waren. Tom Eggerstedts Vortrag zum ITSM-Stack im Open Source Forum war ebenfalls sehr gut besucht und für viele Besucher gab es nur noch Stehplätze.

Eindrücke von der CeBIT 2015: Gespräche mit Kunden, das voll besetzte Open Source Forum und unser "Real ITSM"-Stand

Eindrücke von der CeBIT 2015: Gespräche mit Kunden, das voll besetzte Open Source Forum und unser „Real ITSM“-Stand

Alles in allem ein Zeichen dafür, dass IT-Service Management – also IT-Dokumentation, Automation und integrierte Prozesse – bei vielen Unternehmen ganz oben auf der Liste steht, und zwar bereits unter der Überschrift „konkrete Projekte“. Viele der Interessenten sind bereits mitten in der Planungsphase und suchen nach leistungsfähigen und flexiblen Lösungen und dem passenden Business Open Source-Dienstleister. Es war deutlich zu spüren, dass aktuelle Herausforderungen wie Cloud Computing oder Big Data die Anforderungen an IT-Lösungen stark verändern und den Handlungsdruck in den IT-Abteilungen erhöhen. Dazu kommt das neue IT-Sicherheitsgesetz, das viele Unternehmen zwingt, sich intensiv mit ihren IT-Prozessen auseinander zu setzen und nach zukunftsfähigen Lösungen zu suchen.

Gesucht: flexibles IT-Service Management. Selbstverständlich mit Open Source.
Dabei wurde immer wieder klar: Open Source ist längst nicht mehr alleiniges Kaufargument, sondern wird als selbstverständlich erachtet. Offene Schnittstellen und eine offene Architektur gehören inzwischen zum Standard von Unternehmenssoftware, ob im Fachanwenderbereich oder in der Infrastruktur.

Die geringen Kosten spielen dabei sogar eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger sind Unternehmen die Unabhängigkeit vom Hersteller, der höhere Wettbewerb im Dienstleisterbereich und die große Flexibilität, was Anpassungen und Erweiterungen betrifft. Mit dem ITSM-Stack stießen wir daher durchgehend auf offene Ohren.

Großes Aha-Erlebnis: der ITSM-Stack
Natürlich dreht man bei der internen Entwicklung monate- oder jahrelange viele Optimierungsrunden, um genau das zu bieten, was der Kunde von einem ausgeklügelten und reibungslos funktionierenden IT-Service Management erwartet. Umso mehr freuen wir uns, dass wir auf der CeBIT ausschließlich positive Rückmeldungen zu unserem fertigen ITSM-Lösungspaket erhalten haben. Unabhängig von der jeweiligen Anforderung im Service Management-Bereich gab es immer einen Aha-Effekt: so geht das also auch!

  • Offene Schnittstellen anstatt einer Black Box.
  • Große Flexibilität bei der Integration in bestehende Systeme und Prozesse anstatt eine weitere alleinstehende Lösung.
  • Überschaubare Kosten ohne Herstellerbindung anstatt jahrzehntelanger Lizenzverträge mit undurchschaubaren Bestimmungen.

Die CeBIT hat unterstrichen, dass für offenes und flexibles IT-Service Management eine große und bereits sehr konkrete Nachfrage besteht. Wie uns die Messebesucher bestätigen, deckt der ITSM-Stack von it-novum dank seiner Schnittstellen zu vielen Drittsystemen wie Monitoring, Ticketing oder Reporting alle Wünsche und Anforderungen ab und garantiert dabei ein hohes Maß an Sicherheit sowie eine ITIL-konforme Unterstützung von IT-Prozessen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , ,

Steffen Rieger - Director Infrastructure & Operations
Steffen Rieger leitet den Bereich Infrastruktur bei it-novum. Das umfasst den strategischen Vertrieb von Open Source Datacenter-Lösungen, den Betrieb der Rechenzentren der Konzerngruppe sowie die Leitung diverser operativer Teams.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.