Aufbau eines Lieferantenportals mit Liferay – Teil 3: SAP in Liferay integrieren

0

SAP Liferay 2In den ersten beiden Beiträgen dieser Blogserie ging es um die Systemlandschaft und die SAP-basierten Arbeitsprozesse. Doch bei alldem blieb eine Frage bislang ausgespart: Wie wird SAP überhaut ins Liferay-Portal integriert? Dazu kommen wir jetzt.

Für die Verbindung von Liferay mit SAP setzen wir die von uns selbst entwickelte SAP Integration Suite ein. Damit ist es möglich, beliebige Informationen aus Transaktionen von verschiedenen SAP-Modulen abzufragen. So können berechtigte Personen aus dem Liferay-Portal heraus diese einsehen und weiterberarbeiten.  zum Artikel

Aufbau eines Lieferantenportals mit Liferay – Teil1: Diagnose

0

SAP Liferay 1Eine Integration von SAP in das Enterprise Portal Liferay kann die Kommunikationsprozesse zwischen Kunden, Lieferanten und Partnern deutlich erleichtern. Außerdem können dadurch auch Rechnungs- und Freigabeprozesse vereinfacht werden. In einer dreiteiligen Blog-Reihe zeigen wir Ihnen den Aufbau und die Funktionsweise einer SAP-Liferay-Integration und warum das Liferay-Portal eine effektive Alternative zu SAP-Netweaver ist.  zum Artikel

SAP-Monitoring mit openITCOCKPIT

0
Die Bestandteile eines SAP-Monitorings

Die Bestandteile eines SAP-Monitorings

SAPs Abschied von CCMS (Computer Center Management System) macht eine vollkommen neue Überwachungsarchitektur für SAP-Systeme notwendig. Neue Monitoring-Lösungen müssen die mit der Version 7.1 des SAP SolutionManagers eingeführten Veränderungen berücksichtigen und deshalb ihre Daten aus verschiedenen Datenquellen beziehen. Denn ob mit oder ohne CCMS: Nur wer sein SAP-Backend genau überwacht, kann die Zuverlässigkeit seiner Geschäftsprozesse garantieren.  zum Artikel

Wichtigstes CeBIT-Learning: Big Data ist im Markt angekommen

0
Stefan Rieger zum Thema "Integriertes ITSM auf Basis von Open Source".

Steffen Rieger zum Thema „Integriertes ITSM auf Basis von Open Source“.

Wir haben es wieder einmal geschafft: Die diesjährige CeBIT ist Geschichte und wie schon in den vergangenen Jahren war sie für uns äußerst interessant, lehrreich und hatte ein Happy End. Wir konnten an unserem Stand im Open Source Park viele Gespräche führen und vielversprechende Kontakte knüpfen. Entsprechend dem Motto der CeBIT hat auch an unserem Stand das Thema Big Data dominiert.  zum Artikel

Die Kluft zwischen SAP und Drittanwendungen überwinden

0
Die eingehende Rechnung wird in SAP vorerfasst

Rechnungen in SAP vorerfassen und in Alfresco ablegen – kein Problem dank Schnittstelle.

Manch ein Anwender kommt sich beim Blick auf seine Business-Software vor wie ein Wanderer, der auf seinem Weg an eine scheinbar unüberwindbare Schlucht kommt. Das Ziel ist klar erkennbar – aber wie dahin kommen? Diese Frage stellt sich auch im Hinblick auf SAP und zahlreiche weitere Business-Anwendungen, die im Unternehmen eingesetzt werden. Um beispielsweise das Ziel eines integrierten Dokumentenmanagements zu erreichen, bedarf es einer stabilen Verbindung, welche die Kluft zwischen SAP und Drittanwendungen überbrückt.  zum Artikel

Marshmellow SAP II: CCMS ist tot, es lebe Wily!

0
Marshmellow-Sandwich

Teil 2 der Artikelreihe zum Solution Manager 7.1 von SAP

SAP setzt seit kurzem Wily Introscope als Monitoring-Tool ein, das alte Überwachungssystem CCMS wird nicht mehr unterstützt. Nachdem es im ersten Teil der SAP-Monitoring-Reihe um SAP und seine Komponenten selbst ging, widme ich mich in diesem Beitrag Wily Introscope, der neuen Überwachungsschicht im vielschichten „Marshmellow SAP“.  zum Artikel

Marshmellow SAP: Artikelreihe zum neuen Solution Manager

0
Marshmellow-Sandwich

Gehaltvoll: Ein Marshmellow-Sandwich. SAP kann da gut mithalten.

Wie der Marshmellow im Smore: So fühlt man sich oft, wenn man SAP einsetzt. SAP bedienen kann jeder, SAP bereitstellen, überwachen und warten aber nur der Experte. Das System ist derartig komplex, dass es schon lange nicht mehr von Generalisten gewartet werden kann. In einer dreiteiligen Artikelreihe werde ich das Marshmellow-Sandwich SAP auseinander nehmen. Dabei wird es u.a. um die neue Architektur des SAP-Monitorings und Integrationsmöglichkeiten in Open Source-Anwendungen gehen. Ein (fast) echtes Marshmellow gibt es als Dreingabe: Der völlig aktualisierte Nachfolger unseres SAP-Monitoring-Whitepapers.  zum Artikel

Brücken bauen: SAP und SugarCRM

0

Für die meisten SAP-Nutzer stellt SAP den betriebswirtschaftlichen Backbone dar, wo alle Prozesse der Logistik, Produktion, Finanzen usw. abgebildet werden. Die Universalität von SAP stößt aber manchmal auch an ihre Grenzen. Welcher SAP-User hat noch nicht darüber nachgegrübelt, wie er mit seinem starren SAP eine flexible 360°-Sicht auf seine Kunden und Interessenten erhält?  zum Artikel

Open Source: who cares?

0

How much does it really matters to CIOs whether business software is open source or not? Well, let me start with this: There are myriads of criterias to look at in greater depth if you really want to answer the question completely. But besides the still fierce discussion – although repeating over and over the same old arguments becomes more and more boring – if it has to be either open source or “traditional” software there are loads of examples where business users can benefit from a “peaceful” and sustainable co-existence between two worlds.  zum Artikel

SAP Connectivity mit Open Source-Tools

2

Wie bindet man SAP zu Auswertungszwecken an BI-Tools an? In diesem Post besprechen wir verschiedene Konnektoren.

Schon vor längerem haben wir eine SAP-Schnittstelle zur Dokumentenmanagementsoftware ELO entwickelt. Im vergangenen Herbst haben wir dann begonnen, SAP auch an Open Source-Anwendungen anzubinden. Neben der SAP-Schnittstelle für Alfresco und sugarCRM werden wir in Kürze den ITN Connector ERP, einen SAP-Konnektor für Pentaho veröffentlichen – Anlass, um einen Blick auf die SAP Connectivity anderer Open Source-Projekte zu werfen.  zum Artikel

nach oben