Ein Jahr openATTIC-Entwicklung

0
17.08.2016ǀ ǀ Open Source
Rückblick auf ein Jahr openATTIC-Entwicklung

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Letzten Monat ist es genau ein Jahr her, dass ich zu it-novum wechselte, um das openATTIC-Projekt zu leiten. Wie die Zeit verfliegt, wenn man an spannenden Aufgaben arbeitet! Ich hatte die Stelle mit dem Ziel angetreten, die Entwicklung der Storage-Plattform offener zu gestalten und die Community auszuweiten und stärker einzubinden.
Wenn ich mir das positive Feedback in den openATTIC-Kommunikationskanälen ansehe, sind wir auf dem richtigen Weg. Zeit, einen Blick zurückzuwerfen.  zum Artikel

Nachfrage nach OpenStack-Kompetenz steigt

0
15.07.2016ǀ ǀ CloudOpen Source
OpenStack User Survey 2016

Quelle: OpenStack Foundation

OpenStack ist zu einem Industriestandard geworden, wenn es um den Betrieb von Private und Public Clouds geht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der OpenStack Foundation. Überraschend dabei: Am meisten von OpenStack profitieren Unternehmen, die die Software gezielt einsetzen, um größere Agilität und Anpassungsfähigkeit bei der digitalen Transformation zu erreichen.  zum Artikel

Apache Spark – Framework für Echtzeitanalysen

1
Die wichtigsten zehn Big Data-Technologien

Apache Spark nutzt In-Memory für schnelle Streaming-Analysen.

Apache Spark ist ein parallel arbeitendes Open Source-Framework, das die schnelle Verarbeitung großer Datenmengen auf geclusterten Computern ermöglicht. Im Vergleich zu Hadoop kann Spark mit der In-Memory-Technologie bei bestimmten Anwendungsszenarien Daten um ein vielfaches schneller verarbeiten. Davon profitieren auch Pinterest- und Airbnb-Nutzer.

 zum Artikel

Bimodale IT: Warum das Gartner-Modell revidiert werden muss

0
Bimodale IT: Besteht die IT wirklich aus zwei getrennten Welten?

Besteht die IT wirklich aus zwei getrennten Welten?

Der Begriff „bimodale IT“ geistert seit einigen Monaten durch die Medien. Geprägt von Gartner, teilt das Konzept die IT in zwei Welten: die klassische IT sorgt für Servicekontinuität, Effizienz und Kostenoptimierung. Die andere Welt, genannt agile IT, ist für Innovation, Flexibilität und schnelle Time-to-Market zuständig. Diese Zweiteilung greift aber zu kurz – und übersieht zudem die Rolle von Open Source-Software.  zum Artikel

Spaltenorientierte Datenhaltung im Data Warehouse (OSS)

0
OLAP-Systeme laufen schneller mit spaltenorientierten Datenbanken

OLAP-Systeme laufen schneller mit spaltenorientierten Datenbanken wie Infobright

Je nachdem, welche Art von Daten gespeichert und verarbeitet werden soll, lassen sich auf Ebene der Datenhaltung verschiedene Datenbanken einbinden. Generell wird zwischen relationalen und nicht-relationalen Systemen unterschieden. In unserem Best Practice „Open Source Data Warehouse“ haben wir die Datenhaltung mit der analytischen Datenbank Infobright realisiert. Im Gegensatz zu klassischen relationalen Datenbanken arbeitet Infobright spaltenorientiert – und bietet dadurch auch bei großen Datenbeständen eine hohe Abfragegeschwindigkeit.

 zum Artikel

Infobright – MySQL-Engine mit effektiver Datenkompression

3
Die wichtigsten zehn Big Data-Technologien

Infobright hat auch große Datenmengen immer im Griff.

Das explosionsartige Datenwachstum setzt die etablierten Datenmanagementlösungen unter Druck, da ihre Flexibilität beschränkt ist. Mit der hochentwickelten Data Warehouse-Architektur von Infobright haben Betreiber Ihre anwachsenden Datenmengen, die steigenden Ansprüche der Nutzer und die hohen Kundenerwartungen auch bei begrenzten IT-Ressourcen bestens im Griff.  zum Artikel

Open Source Data Warehouse – Diese Daten gehören ins Lager

0
Diese Daten gehören ins Datenlager

Pentaho Data Integration erfasst auch unstrukturierte Daten

Ursprünglich für Reportings und einfache Analysen entworfen, erwarten Unternehmen von einem Data Warehouse heute, dass auf Basis operativer Daten auch spezielle Ad-hoc-Auswertungen für unterschiedliche Fachanwender möglich sind. Der Ausbau des Data Warehouse mit kommerzieller Datenbanksoftware kann dabei schnell zu hohen Lizenz- und Betriebskosten führen. Für die Umsetzung des ETL-Prozesses in unserem Best Practice nutzen wir deshalb das Open Source Tool Pentaho Data Integration.

 zum Artikel

Nachbericht: OpenStack Summit 2016 in Austin, Texas

0
Welcome to OpenStack Summit Austin 2016

Welcome to OpenStack Summit Austin 2016

Vom 25. bis 29. April hatte die OpenStack Foundation zu ihrer halbjährlich stattfindenden Konferenz nach Austin (Texas) eingeladen. Laut Jonathan Bryce, Executive Director der OpenStack Foundation, nahmen über 7.500 Teilnehmer aus 26 Ländern am „OpenStack Summit“ teil. Das und die vielen eindrucksvollen großen Anwenderberichte zeigten, dass sich OpenStack weiter stark ausbreitet und über den Status des Proof-of-Concepts hinausgewachsen ist.  zum Artikel

Big Data: Hive on Spark mit Jedox nutzen

1
Stark beschleunigt: Datenanalysen mit Jedox und Hive on Spark.

Stark beschleunigt: Datenanalysen mit Jedox und Hive on Spark.

– mit Michael Deuchert und Phillip Musch
Die Auswertung riesiger Datenbestände durch den Fachanwender wird immer wichtiger. Der Großteil der Business Intelligence-Lösungen tut sich aber noch schwer damit. Aus diesem Grund haben wir die BI-Plattform Jedox mit Hive on Spark kombiniert. Damit lassen sich riesige Datenmengen komfortabel in einer Software bearbeiten und analysieren – auch durch IT-fremde Fachanwender wie Controller.  zum Artikel

Flexibles Speichermanagement mit Linux und Open Source

0
14.04.2016ǀ ǀ Open Source
Ein schönes Paar: Storage und openATTIC

Ein schönes Paar: Storage und openATTIC

Das für viele IT-Verantwortliche drängendste Problem ist die Bewältigung der wachsenden Datenmengen. IDC etwa prognostiziert eine Verzehnfachung der Daten bis zum Jahr 2020. Ein Großteil dieser Daten wird unstrukturiert sein – der reine Ausbau der bestehenden Infrastruktur bietet daher keine dauerhafte Lösung. Es braucht flexible Technologien wie openATTIC und Ceph, die eine automatisierte Speicherverwaltung und einen störungsfreien Betrieb ermöglichen.

 zum Artikel

nach oben