Über Stefan Müller

Stefan Müller - Director Big Data Analytics
Nach mehreren Jahren Tätigkeit im Bereich Governance & Controlling und Sourcing Management ist Stefan Müller bei it-novum gelandet, wo er den Bereich Big Data Analytics aufgebaut hat. Stefans Herz schlägt für die Möglichkeiten, die die BI-Suiten von Pentaho und Jedox bieten, er beschäftigt sich aber auch mit anderen Open Source BI-Lösungen. Seine Begeisterung für Business Open Source im Bereich Datenintelligenz gibt Stefan regelmäßig in Fachartikeln, Statements und Vorträgen weiter.
Webprofile von Stefan: Twitter, LinkedIn, XING

Versöhnung von Fachanwender und IT

0
Bringt Fachanwender und IT zusammen: die Business Rules Engine von Uwe Geercken

Bringt Fachanwender und IT zusammen: die Business Rules Engine von Uwe Geercken

Swissport ist die weltweit größte Servicegesellschaft für Flughäfen und Fluggesellschaften. Für die Aufbereitung von Unternehmensdaten setzt Swissport unter anderem Pentaho ein. Uwe Geercken von Swissport hat die Lösung letzte Woche auf dem Pentaho User Meeting vorgestellt. Ich habe mich mit Uwe über die von ihm entwickelte Business Rules Engine unterhalten und wie sie bei Swissport IT und Fachanwender miteinander versöhnt.  zum Artikel

Usecases für Data Warehousing und Analytics: das Pentaho User Meeting

6
Mit 130 Teilnehmern war das Pentaho User Meeting bis auf den letzten Platz besetzt

Mit 130 Teilnehmern war das PUM bis auf den letzten Platz besetzt

120 Teilnehmer, 13 Vorträge, 6 Usecases: das war das Pentaho User Meeting 2017. Zum inzwischen vierten Mal hatten wir als Pentaho-Partner die deutschsprachigen Anwender der BI-Plattform zum Erfahrungsaustausch und Kennenlernen eingeladen. Dieses Jahr gab es besonders spannende Anwendervorträge und ich habe mich sehr gefreut, dass Eurofunk, Bosch, Swissport, die Bundespolizei, STIWA und Compex dazu bereit waren, von ihren Projekten zu erzählen. Und zwar nicht nur davon, wie sie Pentaho erfolgreich implementierten, sondern auch, welche Herausforderungen dabei zu bewältigen waren.

Zur Fotogalerie geht es hier  zum Artikel

Web-Applikationen mit Mondrian-Funktionalitäten in 5 Minuten erzeugen

0
OS.bee ist eine Software-Entwicklungsumgebung für die schnelle Erstellung von Web-Applikationen, die mit Mondrian arbeitet

Setzt auf Mondrian als Analyse-Komponente: die Softwareentwicklungsumgebung OS.bee

Web-Applikationen auf Knopfdruck erzeugen: mit der Softwareentwicklungsumgebung OS.bee geht das ganz einfach. Durch den Einsatz von Mondrian als Analysekomponente lassen sich dabei multidimensionale Abfragen von Business-Daten in Echtzeit erstellen. Christophe Loetz wird OS.bee auf dem Pentaho User Meeting vorstellen und zeigen, wie sich damit innerhalb von 5 Minuten Webanwendungen erstellen lassen.  zum Artikel

Eurofunk setzt Pentaho für Sicherheitsleitstellen-Software ein

0
Blick in eine Einsatzleitstelle

Blick in eine Einsatzleitstelle

Die Agenda für das Pentaho User Meeting füllt sich: nach der Bundespolizei, Bosch, STIWA und Swissport hat jetzt auch Eurofunk zugesagt. Das Unternehmen liefert Komplettlösungen für Leitstellen der Feuerwehr oder Polizei aus und setzt auf Pentaho als Auswertungstool. Ich habe mit Christian Repaski von Eurofunk über das spannende Projekt gesprochen.  zum Artikel

Interview: Bosch setzt auf Pentaho für weltweites Projekt-Reporting

0
Bosch behält den Überblick dank Pentaho als Grundlage des weltweiten Reportingsystems

Bosch behält den Überblick dank seines weltweiten Reportingsystems (Quelle: Bosch)

Große Unternehmen haben häufig das Problem, dass sie weltweit Projekte überwachen müssen. Dazu gehört auch Bosch: der Weltmarktführer muss seine Kundenprojekte auf der ganzen Welt steuern. Dafür setzt das Unternehmen die BI-Plattform Pentaho ein. Ich habe mich mit Rolf Petry von Bosch über das Projekt unterhalten, das er auf dem Pentaho User Meeting am 16. Februar vorstellen wird.  zum Artikel

Interview: “Ziele nur mit Pentaho erreichbar“

0
Pentaho im Einsatz bei der STIWA Group

Pentaho im Einsatz bei der STIWA Group

Bereits 114 Anmeldungen zählt das Pentaho User Meeting am 16. Februar. Dabei sind auch Werner Fragner und Alexander Meisinger vom Automatisierungsspezialisten STIWA Group. Sie werden in ihrem Vortrag die auf Pentaho basierende Software AMS Analysis-CI vorstellen und wie sich damit Effizienzgewinne bei Produktionsanlagen realisieren lassen.  zum Artikel

Big Data-Trends 2017: Hadoop als Defacto-Standard und Datenanalysen aus der Cloud

3
Welche Big Data Trends werden 2017 aktuell?

Welche Big Data Trends werden 2017 aktuell?

2017 werden zunehmend mehr Unternehmen die mit Big Data-Lösungen gewonnenen und analysierten Daten als Basis für reguläre Geschäftsprozesse und -entscheidungen nutzen. Fünf Trends werden den Bereich Big Data im nächsten Jahr vornehmlich prägen.

Die Bedeutung von Big Data-Lösungen im unternehmerischen Alltag nimmt kontinuierlich zu. 2017 werden sich die Unternehmen vor allem mit diesen Themen auseinandersetzen müssen:  zum Artikel

Interview mit der Bundespolizei: „Wir bilden die polizeiliche Eingangsstatistik mit Pentaho ab“

1
Michael Becker stellt die Data Warehouse-Lösung der Bundespolizei vor

Michael Becker stellt auf dem #PUM17 die Data Warehouse-Lösung der Bundespolizei vor

Wie behalte ich bei Millionen von Daten den Überblick? Nicht nur Unternehmen, auch die öffentliche Verwaltung will ihre Daten aufbereiten und auswerten. Ein Beispiel ist unser Kunde die Bundespolizei: um einsatzkritische Informationen besser zusammenführen und analysieren zu können, setzt die Bundesbehörde auf Pentaho für die Datenintegrationsprozesse und das Data Warehouse. Michael Becker wird das Projekt auf dem Pentaho User Meeting am 16. Februar vorstellen. Ich habe mich vorab mit ihm über den spannenden Usecase unterhalten.  zum Artikel

„An incredibly well organized event“ – Interview mit Pedro Alves von Pentaho

0
Pedro Alves spricht auf dem Pentaho User Meeting

Wieder mit im Boot: Pedro Alves

Am 16. Februar treffen sich die deutschsprachigen Pentaho-Anwender in Frankfurt zum Pentaho User Meeting (PUM17). Dabei ist auch Pedro Alves von Pentaho. Für Pedro ist es bereits das vierte User Meeting in Deutschland. Ich habe mich mit Pedro über seinen Vortrag auf dem PUM17 unterhalten und weshalb das PUM ein „Must“ ist.  zum Artikel

nach oben