Über Stephan Kraus

Stephan Kraus - Leiter ITSM und openITCOCKPIT Stephan leitet unseren Fachbereich IT-Service Management und ist auch für die Entwicklung unserer Monitoring-Software openITCOCKPIT verantwortlich. Er verfügt über jahrelange Erfahrung im Helpdesk- und Presales-Bereich und ist Experte für Lösungen für IT-Dokumentation, Ticketsystem und Monitoring.

Anwender berichten: IT Service Management in der Praxis Erfolgreiche Beispiele für Monitoring, Helpdesk und IT-Dokumentation

0

ITSM hilft, die Ausfallsicherheit von Medizingeräten zu verbessern

ITSM hilft, die Ausfallsicherheit von Medizingeräten zu verbessern

Die Digitalisierung erhöht den Druck auf IT-Abteilungen, Prozesse zu automatisieren und zu integrieren. Viele unserer Kunden wollen wissen, wie sie ein IT Service Management-Projekt am besten angehen. In dieser Blogserie versuche ich anhand einer Reihe von echten Projekten zu erklären, welche Herausforderungen es bei der Umsetzung von ITSM geben kann und wie man sie löst.  zum Artikel

„Tickets sind wie ein kleiner Feuerwehreinsatz“ Was IT Service Management mit Feuer löschen zu tun hat

0

René Paul

Privat Feuerwehrmann, beruflich Support-Spezialist: René Paul

Vom Kunden zum Anbieter, vom Anwender zum Dienstleister: René Paul führte bei den Stadtwerke Gießen integriertes IT Service Management ein, bevor er sich entschied, für den Dienstleister zu arbeiten, der die Lösungen bereit gestellt hatte. Warum ihn trotz Perspektivenwechsel auch bei der it-novum die gleichen Themen begeistern, schildert er in diesem Interview.  zum Artikel

Nicht das Produkt, sondern der Mensch steht im Mittelpunkt Neue Vertriebsunterstützung

0

Petra Sauer

IT-Services sind stärker gefragt denn je. Um der starken Nachfrage nach Lösungen für das IT Service Management besser begegnen zu können, unterstützt uns seit kurzem Petra Sauer im Kunden- und Vertriebsbereich. Ein Interview über die Rolle von Mensch und Produkt im vertrieblichen Prozess und wie wichtig Perspektivenwechsel für ein besseres Verständnis des Kunden sind.  zum Artikel

ITSM hilft, ein schnelles und sicheres Unternehmenswachstum zu garantieren Warum IT-Strukturen mit dem Unternehmen mitwachsen müssen

0

Andreas Lorenz, Divicon Media

Andreas Lorenz, DIVICON MEDIA

Wie passt man die Tools an, wenn das Unternehmen rasant wächst? Sendernetzbetreiber DIVICON MEDIA ist innerhalb weniger Jahre stark gewachsen, schaffte es aber, dabei auch die IT-Strukturen anzupassen. Andreas Lorenz, Technischer Leiter, erzählt auf der ITSM-Konferenz von der spannenden und nicht immer einfachen Entwicklung.  zum Artikel

„Industrie 4.0 ist für mich ein Sicherheitsthema“ Wie sich die Aufgaben des IT Service Management durch die digitale Transformation verändern

0

Jürgen Lunow begleitet die digitale Transformation bei Hela

Jürgen Lunow begleitet die digitale Transformation bei Hela

Im Zuge der Digitalisierung steigen die Anforderungen an das IT Service Management. Unternehmen versprechen sich von der digitalen Produktion Effizienzgewinne und Kostenvorteile, sie führt aber auch zu neuen Herausforderungen und Problemen, wie Jürgen Lunow in diesem Interview klar macht. Wie der Gewürzhersteller Hela seine Produktion digitalisiert und die damit einhergehenden Sicherheitsrisiken und neuen Aufgaben für das IT Service Management managt, erzählt der IT-Manager am 18. Juni auf der ITSM-Konferenz.  zum Artikel

openITCOCKPIT steht auf voller Augenhöhe mit der Konkurrenz So überwacht der Benteler-Konzern seine IT

0

Lösungen, die das Adminleben erleichtern, stehen im Mittelpunkt der ITSM-Konferenz

Lösungen, die das Adminleben erleichtern, stehen im Mittelpunkt der ITSM-Konferenz

30.000 Mitarbeiter weltweit und einen Umsatz von acht Milliarden Dollar weist Benteler auf, ein Spezialist für Automobiltechnik, Stahlrohrproduktion und Maschinenbau. Welche Herausforderungen sich im IT-Management des Konzerns auftun und welche Rolle eine Monitoring-Software wie openITCOCKPIT dabei spielt, verrät Frank Recker auf der ITSM-Konferenz am 18. Juni.  zum Artikel

Ohne erkennbaren Mehrwert wird eine IT-Dokumentation nicht leben Hochschule Hamm-Lippstadt gibt Tipps zur richtigen Inventarisierung

0

Guido Kippelt, Zentrum für Wissensmanagement

Guido Kippelt, Zentrum für Wissensmanagement

Die Digitalisierung zwingt Unternehmen immer mehr, ihre IT-Infrastuktur zu inventarisieren und zu automatisieren. Doch wie beginnt man ein solches Projekt? Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat es gewagt und ein integriertes IT Service Management umgesetzt. Guido Kippelt wird das Projekt auf der Konferenz „ITSM – so geht´s!“ vorstellen.

Herr Kippelt, wer sind Sie?
Ich habe Politikwissenschaft, Ethnologie und Soziologie an der WWU Münster studiert sowie Library and Information Science an der TH Köln. Meine Arbeitsschwerpunkte und -interessen sind die Kompetenzvermittlung von (speziell digitalen) Medien sowie die digitale Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen.  zum Artikel

OTRS einführen – so geht´s Wie man ein Ticketsystem implementiert

0

Viele Tickets auf einem Haufen

Tickets in OTRS organisieren

Wer ein Ticketsystem wie OTRS einführen möchte, ist gut beraten, vorab möglichst genau alle Anforderungen und Ziele zu klären. Dazu ist es ratsam, die von der Einführung betroffenen Personenkreise mit einzubeziehen. Dadurch werden nämlich nicht nur die verschiedenen Erwartungshaltungen deutlich, sondern die Akzeptanz der Lösung steigt im Unternehmen. Welche Schritte darüber hinaus noch wichtig sind, erkläre ich in diesem Beitrag.  zum Artikel

KI ist eine Chance für das IT Service Management So profitieren Service-Prozesse von künstlicher Intelligenz

2
Künstliche Intelligence im ITSM-Bereich wird bald keine Zukunftsmusik mehr sein

Künstliche Intelligence im ITSM-Bereich wird bald keine Zukunftsmusik mehr sein

Das IT Service Management sorgt nicht nur für den problemlosen Ablauf des Tagesgeschäfts. ITSM ist auch dort wichtig, wo neue Entwicklungen und neue Märkte entstehen und die Anforderungen und Prozesse sich ändern. In Zeiten der Digitalisierung kommt dem Service Management also eine wichtige strategische Rolle zu. Denn effiziente Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für Digitalisierungsprojekte. Aus diesem Grund nutzen mittlerweile auch Querschnittsbereiche wie HR, Logistik und Kundenservice, das Know-how aus der IT, um ihre Prozesse zu optimieren. Damit werden immer mehr Nicht-IT-Prozesse für die IT bedeutsam: ITSM wird zunehmend zu ESM, Enterprise Service Management. Durch die unternehmensübergreifende Sicht werden Serviceabläufe effizienter, die Kosten geringer und die Akzeptanz bei den Anwendern höher.  zum Artikel

openITCOCKPIT ist der erste Anbieter von Hochskalierbarkeit auf Nagios-Basis

3

Monitoring-Profi: Markus Stollwerk

Monitoring-Profi: Markus Stollwerk

Im politischen Bereich gilt ein Seitenwechsel als Fauxpas. In der Wirtschaft ist er dagegen nicht ungewöhnlich. Aus gutem Grund: wer von einem Anwenderunternehmen zum Hersteller wechselt, weiß genau, was ein Produkt können muss und was nicht. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir Markus Stollwerk von unserem Kunden regio iT seit kurzem in unserem openITCOCKPIT-Team haben. Ich habe mich mit ihm über openITCOCKPIT unterhalten und warum sich das Tool von anderen Monitoring-Lösungen abhebt.  zum Artikel

nach oben