Über Konrad Buck

Konrad Buck ist seit 1989 als freier Journalist und Kommunikationsberater in der IT-, TK- und Internet-Szene tätig. Seit gut einem Jahr ist er im Hauptberuf Communications und Community Manager für die IT-Dokumentation i-doit bei der synetics GmbH in Düsseldorf. Seine guten Kontakte zu Presse, Multiplikatoren und Unternehmen nutzt Konrad Buck für Integrationsprojekte. Hierbei koppelt er klassische Public Relations und Kommunikationstechnik, um Unternehmen neue Wege der Kundenansprache zu ebnen, erweiterte Geschäftsmodelle aufzusetzen und ertragreiches Geschäft zu generieren. Konrad Buck ist verheiratet, hat zwei Töchter und arbeitet in Düsseldorf.

Ein starkes Paar: openITCOCKPIT und i-doit

1
Screenshot der Schnittstelle zwischen i-doit und openITCOCKPIT

In openITCOCKPIT wird die Schnittstelle zu i-doit konfiguriert

Die Ansprüche an das Monitoring von IT-Infrastrukturen sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen: neben Servern werden zunehmend weitere Hardware-Komponenten und auch Services und Prozesse einbezogen. Um in dieser Vielfalt die Übersicht zu bewahren, ist der Einsatz einer CMDB (Configuration Management Data Base) unumgänglich.
it-novum setzt dabei auf i-doit und hat jüngst eine eigene Schnittstelle geschaffen, um i-doit in die Monitoringlösung openITCOCKPIT einzubinden. Ich habe mich dazu mit Joachim Winkler, Chef von synetics, dem Unternehmen hinter i-doit, und Steffen Rieger, Director Infrastructure & Operations bei it-novum, unterhalten. Im Interview erläutern die beiden ITSM-Experten, welche Vorteile sich für Entscheider und Admins durch die neue Schnittstelle ergeben.  zum Artikel

nach oben