Über Daniel Ziegler

Daniel Ziegler - Softwareentwickler Als Senior Developer im Nagios-Projekt openITCOCKPIT ist Daniel spezialisiert auf alle Spielarten von Systemmonitoring mit Open Source.
Webprofile von Daniel: XING, Blog

Entwicklungsumgebungen automatisiert erstellen mit Ansible

2
Mit Ansible stellen sich Entwickler einfach ihr „Menü“ für ihre Entwicklungsumgebung zusammen

Mit Ansible stellen sich Entwickler einfach ihr „Menü“ für ihre Entwicklungsumgebung zusammen

Software-Entwickler kennen das: Jeder verwendet seine eigene virtuelle Maschine mit Entwicklungsumgebung über einen langen Zeitraum hinweg, was zur Folge hat, dass alle eine abweichende Umgebung verwenden, mit unterschiedlichen Versionsnummern oder gar Betriebssystemen. Um diesen Problemen zu entgehen, setzen wir bei der Entwicklung unserer Monitoring-Software openITCOCKPIT Ansible ein.  zum Artikel

Nagios vs. Naemon

1
09.09.2015ǀ ǀ Monitoring
Naemon oder Nagios: Wer ist stärker beim Monitoring?

Naemon oder Nagios: Wer ist stärker beim Monitoring?

Ende 2013 kündigte der Hauptentwickler von Nagios 4 einen neuen Fork namens Naemon an. In diesem Artikel nehmen wir den Nagios-Ableger genauer unter die Lupe und beantworten die Frage, ob und wann ein Wechsel zu Naemon sinnvoll ist. Umbrella Management-Systeme wie das Nagios-basierte Projekt openITCOCKPIT können beide Systeme verwalten, sodass der Anwender die freie Wahl zwischen den beiden Monitoring-Engines hat. Dennoch ist es für den Anwender wichtig zu wissen, für welche Einsatzszenarios sich die beiden Systeme besser eignen.  zum Artikel

Distributed Monitoring mit openITCOCKPIT (phpNSTA)

0
05.12.2013ǀ ǀ Monitoring
Verteiltes Monitoring mit phpNSTA in openITCOCKPIT - distributed monitoring

Verteiltes Monitoring mit phpNSTA in openITCOCKPIT

Heute gibt es mal einen Blog mit Bewegtbild. Monitoringszenarien mit Hunderten von Satelliten sind eine Herausforderung. Um das zu ermöglichen, haben wir phpNSTA mit openITCOCKPIT implementiert. In diesem Video wird gezeigt, wie mit phpNSTA ein verteiltes Monitoring mit 1.500 Satelliten möglich ist.  zum Artikel

nach oben