Über Christoph Weß

Christoph Weß, Account Manager
Christoph Weß ist Informatiker und Senior Account Manager. Als „Mann der ersten Stunde“ bei der it-novum berät Christoph seit 1999 Kunden in den Bereichen Systemmonitoring (openITCOCKPIT), Helpdesk-Lösungen (OTRS, IT-Dokumentation (i-doit) und weiteren infrastrukturnahen Themen.
Webprofile von Christoph: XING, Twitter

Wie automatisiert man IT-Prozesse?

3
Prozessautomatisierung in der IT

Gefragt: durchgängige IT-Prozesse

Automatisierte Prozesse im IT Service Management sind ein Traum, den viele Unternehmen hegen. Wenige wissen, dass es mit Open Source ganz einfach geht – denn die offene Architektur von Open Source erlaubt es, Lösungen einfach zu integrieren und IT-Prozesse zu automatisieren. Wie das funktioniert und konkret in der Praxis aussieht, erkläre ich in diesem Artikel.  zum Artikel

Hochschule Hamm-Lippstadt setzt auf flexibles Service Management

4
Michael Steuter leitet die IT der Hochschule

Michael Steuter leitet die IT der Hochschule

Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat heute für das IT-Servicemanagement eine Kombination bewährter Open Source-Lösungen im Einsatz: openITCOCKPIT, i-doit und OTRS. Bei der Integration der drei Lösungen wurde die Hochschule von uns unterstützt. Im Gespräch erläutert Michael Steuter, bei der Hochschule Sachgebietsleiter IT-Infrastruktur, was für diese Komplettlösung zur lückenlosen Erfassung und Überwachung der IT-Landschaft sprach.  zum Artikel

Interview: Stadtwerke Gießen setzen für IT-Servicemanagement auf Open Source

6
Setzt auf integriertes ITSM: René Paul, Stadtwerke Gießen

Setzt auf integriertes ITSM: René Paul, Stadtwerke Gießen

Die Stadtwerke Gießen setzen flächendeckend Open Source im Bereich IT-Servicemanagement ein. Hierbei nutzt der Energieversorger eine Kombination aus openITCOCKPIT, OTRS und i-doit. Im Interview berichtet uns René Paul von der IT-Abteilung der Stadtwerke Gießen, was das Besondere dabei ist und wie das Trio den täglichen Arbeitsaufwand reduziert.  zum Artikel

Flemming Dental: Open Source für integriertes IT-Servicemanagement

1
Auch die Modelliersoftware ist in das Servicemanagement eingebunden

Auch die Modelliersoftware ist in das Servicemanagement eingebunden

Um ein umfassend integriertes IT-Servicemanagement zu schaffen, setzt Flemming Dental, die große deutsche Herstellergruppe für Zahnersatz, Open Source-Lösungen ein. Unterstützt von it-novum wurden für die IT der 38 Standorte openITCOCKPIT und i-doit bereits implementiert, OTRS wird 2017 folgen. Die zentralen Vorteile für Flemming Dental: Offenheit, Anpassungsfähigkeit und Kosten.  zum Artikel

SDS – damit Storage nicht zur Sisyphusarbeit wird

0
24.06.2015ǀ ǀ Cloud
Storage Management kann wahre Sisyphos-Arbeit sein

Storage Management kann wahre Sisyphos-Arbeit sein

Die Datenflut bringt immer komplexere Storage-Anforderungen mit sich und stellt IT-Verantwortliche damit vor immer größere Herausforderungen. Ich denke: Althergebrachte proprietäre Hardware-Systeme werden bald an ihre Grenzen stoßen — mit “mehr Blech” kommt man irgendwann nicht mehr weiter. Vielmehr sind in Sachen Storage bessere Auslastung und größere Flexibilität gefragt. Beides bietet Software-defined Storage (SDS).  zum Artikel

Software-Defined Datacenter, Software-Defined Storage, Software-Defined-xy – was steckt dahinter?

0
01.08.2014ǀ ǀ Cloud

Das Software-Defined Datacenter besteht aus den Clouds und der virtualisierten Infrastruktur, Storage, Computing und Network

Das Software-Defined Datacenter

Seit einiger Zeit scheint im Datacenter-Bereich eine neue Epoche angebrochen zu sein. Jeder spricht von Software Defined-„Irgendwas“. Das klingt alles großartig, aber: Um was handelt es sich dabei genau? In dieser Blogreihe versuchen mein Kollege Tom Eggerstedt und ich, etwas Licht in diese Begriffswelt zu bringen.  zum Artikel

Maßgeschneidertes Open Source IT-Monitoring – it-novum realisiert Spezialanforderungen der GWDG mit openITCOCKPIT

0
16.04.2014ǀ ǀ Monitoring

Die GWDG„Exzellente Forschung und Lehre braucht eine leistungsfähige und innovative IT-Infrastruktur.“ Um ihrem Leitsatz gerecht zu werden, benötigte die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) eine zukunftsfähige, zentrale Monitoring-Lösung: Die Wahl fiel auf unser openITCOCKPIT.

Die GWDG ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen.  zum Artikel

Systemmonitoring: Mit fünf Fragen zur richtigen Lösung

0
15.10.2013ǀ ǀ Monitoring

shutterstock_77261275_largeDie Auswahl der richtigen Systemmonitoring-Lösung ist wirklich kompliziert: Es existieren sehr viele Lösungen mit unendlich vielen Features. Bis alle Möglichkeiten evaluiert sind, vergehen oft Monate. Dies vermitteln mir immer wieder Gespräche mit Kunden, welche eine Monitoring-Lösung einführen möchten. Aber eigentlich gibt es nur ein paar wichtige Fragen, die zur richtigen Lösung führen. Mit diesen Fragen beschäftige ich mich in diesem Beitrag.  zum Artikel

Systemmonitoring: Lizenz oder Lösung?

0
19.02.2013ǀ ǀ Monitoring
Lizenz oder Lösung?

Lizenz oder Lösung?

Bei normaler Software kommt es immer seltener vor, dass der Anbieter am eigentlichen Projekt mitarbeitet. Der Anwender mag sich daher die berechtigte Frage stellen, in was man eigentlich investieren sollte: In eine funktionsfähige Lösung oder in ein Lizenzpapier? Leider ist es gängige Praxis geworden, dass viele Softwareanbieter lediglich den schnellen Lizenzverkauf anvisieren und der Kunde bei der Implementierung allein auf weiter Flur steht. Aber wer ist für den Projekterfolg verantwortlich, wenn das Projektziel nicht erreicht wird? Nimmt der Softwarelieferant seine Lizenzen zurück?  zum Artikel

nach oben