Wichtigstes CeBIT-Learning: Big Data ist im Markt angekommen

0
Stefan Rieger zum Thema "Integriertes ITSM auf Basis von Open Source".

Steffen Rieger zum Thema „Integriertes ITSM auf Basis von Open Source“.

Wir haben es wieder einmal geschafft: Die diesjährige CeBIT ist Geschichte und wie schon in den vergangenen Jahren war sie für uns äußerst interessant, lehrreich und hatte ein Happy End. Wir konnten an unserem Stand im Open Source Park viele Gespräche führen und vielversprechende Kontakte knüpfen. Entsprechend dem Motto der CeBIT hat auch an unserem Stand das Thema Big Data dominiert.

Im Mittelpunkt unseres Messeauftritts stand deshalb neben verschiedenen Datenbanklösungen vor allem ein mit den Open Source-Erweiterungen Ctools von Pentaho erstelltes Vertriebsdashboard. Führungskräfte und Entscheidungsträger im Vertrieb erhalten damit Informationen in hochaggregierter Form für Unternehmensentscheidungen. Mit Pentaho lassen sich Daten aus SAP laden und über Ctools in ein professionelles und übersichtliches Dashboard einfügen. Durch die offene Architektur von Penthao und Ctools lässt sich das Dashboard schnell und einfach auf der Grundlage bestehender SAP-Landschaften nutzen. Damit haben Verantwortliche aktuelle Vertriebs- und Kundendaten immer im Blick. Das Whitepaper steht Ihnen auf unserer Website kostenlos zum Download  zur Verfügung.

Grundlage für viele Big Data-Anwendungen sind performante Datenbanken, die mit großen Datenmengen umgehen können. Rechtzeitig zur CeBIT haben wir die drei analytischen Datenbanken HP Vertica, Infobright und InfinityDB einem Leistungstest unterzogen und die Ergebnisse auf der Messe präsentiert.

In diesem Kontext ist die Speicherung großer Datenmengen, gerade für Cloud-Provider, interessant. Passend dazu haben wir zur CeBIT das neue Release 1.1 von openATTIC, unser Software-Defined-Storage Lösung auf Basis Open Source, fertiggestellt. Mit openATTIC lassen sich Speicherressourcen leicht, kostengünstig und effizient verwalten. Mit den neu implementierten Schnittstellen lässt sich openATTIC jetzt mit den Cloud-Lösungen OpenStack und openQRM integrieren.

Wieso Cloud-Storage auch für Unternehmen ein Thema ist, unabhängig davon, ob sie in der Cloud sind, führte unser Experte Sebastian Wenzky am Abschlusstag der CeBIT aus. In seinem Vortrag „Drop the box away“ ging er auf die Herausforderung von Collaboration- und Filesharing-Diensten ein, darauf, wie sich Unternehmen vor dem Datenwirrwarr retten und ihre Dokumente wieder unter Kontrolle bekommen können. Denn Collaboration-Dienste wie Dropbox sind zwar beliebt bei Mitarbeitern, stellen aber auch ein Sicherheitsrisiko dar. Das Video zu seinem Vortrag können Sie sich gerne hier anschauen.

Steffen Rieger hielt bei unserem Partner i-doit einen weiteren Vortrag zum Thema „Integriertes ITSM auf Basis von Open Source“. Darin gab er einen Überblick darüber, wie mithilfe von i-doit und von uns entwickelter Schnittstellen durch entsprechende Automatismen fehleranfällige Pflegearbeiten und kostenintensive Routinetätigkeiten in der Dokumentation von IT reduziert werden können.

Der Partner-Stand von Pentaho im BARC-Forum.

Der Partner-Stand von Pentaho im BARC-Forum.

Natürlich haben wir auf der CeBIT durch Gespräche mit Kunden, Partnern und Experten auch viele interessante Impulse erhalten. Eine Erkenntnis, die wir schon jetzt ziehen können, ist, dass wir mit unserer Fokussierung auf Big Data genau richtig liegen. Das Thema ist kein Hype mehr, sondern ist im Markt angekommen.

Tags: , ,

Michael Kienle – Geschäftsführer

„Open Source gehört in die Business-Welt und nicht in die Technologieecke“ – die Auffassung von Open Source als Business-Thema hat Michael Kienle maßgeblich mitentwickelt. Als ehemaliger Chief International Officer für die Open Source Business Foundation und Geschäftsführer eines SAP- und Open Source-Beratungsunternehmens gehört Michael zu den führenden Köpfen in der Open Source-Welt.

Webprofile von Michael: Twitter, XING, LinkedIn

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.